Home Allgemeinwissen Aloe Vera – der heilsame Saft der Wüstenpflanze

Aloe Vera – der heilsame Saft der Wüstenpflanze

Die unscheinbare Aloe Vera mit ihren dicken, fleischigen Blättern wurde schon in der Antike von Ärzten und Heilern verschiedener Kulturen eingesetzt: Sie hilft seit vielen Tausend Jahren bei kleinen Hautverletzungen und Entzündungen, bei Sonnenbrand und Verstopfung. Ihr wird sogar eine verjüngende Wirkung nachgesagt! Ich besitze eine sehr sensible Haut, die ausgesprochen positiv auf Kosmetikprodukte mit Aloe Vera reagiert. Vor Jahren besaß ich einen Lippenpflegestift aus 100 Prozent Aloe Vera. Ein Produkt, von dem ich heute noch schwärme!

Heilsam: Aloe Vera Berbadensis Miller, Aloe Vera Ferox und Aloe Vera Arborescens

Die Aloe Vera stammt ursprünglich aus dem afrikanischen und arabischen Raum, auch auf den Kanarischen Inseln ist sie seit langer Zeit ansässig. Inzwischen bevölkern die dekorativen Grünpflanzen den südlichen Mittelmeerraum – und viele Fensterbretter, Balkone und Wintergärten! Die Aloe Vera ist eine Sukkulentenart, sie braucht wenig Pflege und überlebt auch längere Dürrephasen, Feuchtigkeit speichert sie in den fleischigen Blättern, die sich strahlenförmig um das Zentrum der Pflanze anordnen. Aloe Veras können bis zu 1,50 Meter groß werden. Alle Arten sind sehr hübsch anzusehen, doch nur die Berbadensis Miller, die Ferox und die Arborescens verfügen über die heilenden Säfte, die Enzyme und Aminosäuren, antibakterielles Acemannan, Vitamin A, Vitamin B1, B2, B6, B12, Vitamin C und E beinhalten. Sie wirken sich positiv auf Haut und Haare, Kreislauf und Nervensystem aus.

Aloe Vera Produkte selber machen?

Sonnenbrand, Mückenstiche und kleine Verletzungen lassen sich wunderbar mit dem heilenden Gel der Aloe Vera bestreichen. Einfach vorsichtig ein Stück von einem Blatt abschneiden und die Verletzung mit der gelartigen Flüssigkeit, die an der Schnittstelle austritt, bestreichen. Das Gel ist entzündungshemmend und bildet einen leichten, schützenden Film über der Verletzung. Aloe Vera fühlt sich herrlich an auf der Haut, als Duschgel riecht es frisch und angenehm, es trocknet die Haut nicht aus und ist auch für empfindliche Hauttypen ideal.

Aloe Vera ist jedoch kein Medikament nach dem Arzneimittelgesetz, bei ernsthaften gesundheitlichen Beschwerden solltest du dich von einem Arzt untersuchen lassen und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen. Ärzte mit Heilpraktiker Ausbildung kennen meist auch Aloe Vera Produkte, die für dich geeignet sind. Die Inhaltsstoffe sind nicht ohne, eine Überdosierung bei innerlicher Anwendung kann die Nieren schädigen.


Inhaber des Bildes: Abrosimov E.P. – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nachtarbeit: So krank macht sie, so vermeidbar ist sie

Jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtbetrieb. Für Krankenschwester…