Home Gesellschaft Anti-Age-Power: Tricks, um die Hautalterung aufzuhalten

Anti-Age-Power: Tricks, um die Hautalterung aufzuhalten

Die Jugendlichkeit der Haut bis ins hohe Alter bewahren – davon träumt wohl jeder. Die Realität sieht meistens anders aus: Erste Anzeichen der Hautalterung macht sich bereits ab dem 25. Lebensjahr bemerkbar, da die Regenerationsfähigkeit der Haut langsam abnimmt und die Stoffe, die für eine glatte Haut sorgen, abgebaut werden, so dass sich der Hauterneuerungsprozess verlangsamt.

Kollagen, Elastin und Hyaluronsäure sorgen für eine straffe, gleichmäßig aussehende Haut – jedes Jahr aber nimmt zum Beispiel der Kollagengehalt in den Zellen um ein Prozent ab, so dass die Haut an Festigkeit verliert. Auch Hyaluronsäure, der Feuchtigkeitsbooster der Haut, der für ein schönes pralles Hautbild verantwortlich ist, macht sich schleichend davon: Die Haut verliert an Straffheit und Volumen. Ist das Hautgerüst nicht mehr stabil, haben Mimikfalten leichtes Spiel: Zuerst treten Fältchen an den äußeren Augenwinkeln auf, da die Haut um die Augen rum besonders dünn ist. Auch die Stirn ist schnell in Falten gelegt: Insbesondere die sogenannte Zornesfalte, die vertikale Linie zwischen den Brauen, gräbt sich schnell in die Haut, da wir mit den Stirnmuskeln mimisch sehr aktiv sind. Volumenverlust ist der Grund für die sogenannten Nasolabialfalten, die von der Nase bis zum Mundwinkel reichen, sie sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich stark ausgeprägt.

Anti-Falten Maßnahme: Volumen wiederherstellen

Volumenverlust macht alt. Faktoren, die das begünstigen, sind zum einen hormonelle Veränderungen: Der Hormonspiegel und damit die Anzahl und Größe der volumengebenen Hautzellen nehmen ab. Auch Nikotin raubt Volumen und ist alles andere als ein Anti-Age Maßnahme: Es führt zu einem schnelleren Abbau des Kollagens. Die liebe Sonne stielt der Haut ihr jugendliches Aussehen, denn die UV-Strahlung führt zu Kollagenschäden. Was genau in der Haut bei der Alterung vor sich geht beschreibt Eucerin hier.
Aktive Wirkstoffe, die in Tages- und Nachtcreme und auch Seren Volumen aufbauen und die Haut stärken: Hyaluronsäure kann das 30fache ihres Gewichts an Wasser binden. Wenn sie in der Haut abgebaut wird, können Cremes mit Hyaluronsäure von außen gegenwirken. Oligopeptide: Sie stimulieren den Stoffwechsel und stabilisieren schwaches Bindegewebe, was zu einem erhöhten Kollagenaufbau führt. Magnolol: Ein Wirkstoff, der aus der Rinde des Magnolienbaums gewonnen wird und die Anzahl und Größe der volumengebenden Zellen steigert.

Anti-Falten Injektion: Filler

Um Wangenvolumen aufzubauen, benutzen Mediziner gern Filler: Hyaluronsäure-Injektionen füllen tief eingegrabene Falten wieder auf, sind insbesondere bei Nasolabialfalten effektiv. Aber: Die Filler werden vom Körper nach und nach wieder abgebaut – die Injektionen müssten nach ein paar Monaten wiederholt werden, um den Effekt zu erhalten. Auch der sogenannte Lipotransfer ist eine Möglichkeit, Wangenvolumen wieder herzustellen. Dazu wird operativ Eigenfett aus einer Körperregion entnommen, um in der Wangenregion wieder injiziert zu werden. Die Methode hält bis zu ein Jahr. Danach muss wieder Eigenfett entnommen und injiziert werden, um das Anti-Age Ergebnis zu erhalten.

Foto: Thinkstock, iStock, Goodluz

  • Hautalterung – ein natürlicher Prozess

    Bei der Hautalterung handelt es sich um einen biologischen Prozess, der mit der Geburt ein…
Mehr laden
Load More In Gesellschaft
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Schwitzen stoppen

Achselschweiß kann gerade im Sommer zu peinlichen Situationen führen (djd). Gerade im Somm…