Home Allgemeinwissen Antiallergikum gegen Heuschnupfen

Antiallergikum gegen Heuschnupfen

Das Frühjahr kommt mit großen Schritten. Doch für einen Großteil der Bevölkerung heißt es nun wieder vermehrt zu den Taschentüchern zu greifen und mit roten, tränenden  Augen zu kämpfen. Heuschnupfen, fachlich saisonale allergische Rhinitis genannt, verdirbt vielen die schönsten Tage des Jahres, wenn bestimmte Pollen durch die Luft schweben. Wir nennen ihnen Antiallergika gegen den Heuschnupfen.

10-20% der Bevölkerung in Deutschland betrifft diese Allergie. Und es werden immer mehr. Lassen sie sich auf jeden Fall von ihrem Arzt behandeln. Oftmals wird ein normaler Schnupfen mit der der Pollenallergie verwechselt. Sehr wichtig ist auch zu diagnostizieren, auf welchen Pollen man allergisch reagiert.

Im Allgemeinen wirken Fluticasonfuroat-haltige Nasensprays sehr gut. Dieses Mittel wirkt sich auf das gesamte Symptomspektrum aus.  Weiterhin werden Antihistaminika verschrieben, die oral eingeführt werden und zur Therapie von Heuschnupfen eingesetzt werden. Auch werden von den Ärzten Dekongestiva bei Heuschnupfen verabreicht. Dieses Medikament lässt die Nasenschleimhaut abschwellen und wird in Form von Nasentropfen oder –sprays  angewendet.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Bio hilft Technologien: Bienen inspirieren Kamerahersteller

Bei verschiedenen Lichtverhältnissen werden Farben bekanntlich anders wahrgenommen. Forsch…