Home Allgemeinwissen Ausflugs ins Naturschutzzentrum Federsee

Ausflugs ins Naturschutzzentrum Federsee

Nur rund 40 Kilometer nördlich vom Bodensee liegt das Federseemoor, ein rund 30 Quadratkilometer großes Vogelreservat.

Das Gebiet um den Federsee besteht aus Moor, streu- und Feuchtwiesen, Röhrichten, Wasser und über 100 Jahre alte Moorwäldern und beherbergt aufgrund dieser immensen Vielfalt an Lebensräumen mehr als 256 Vogelarten, beispielsweise die Rohrweihe, den Wiesenpieper, die Kornweihe oder auch die Bartmeise. Auch viele botanische Raritäten wie Eiszeitpflanzen, filigranes Wollgras und mehr als zehn Orchideenarten sind hier zu finden.

Im NABU-Zentrum in Bad Buchau werden viele verschiedene Führungen durch das Naturschutzgebiet angeboten und es gibt auch ein archäologisches Federseemuseum. Aussichtstürme, Naturerlebnispfade und Holzstege machen das Moor aber auch für Besucher außerhalb der Führungen begeh- und erlebbar. So führt der rund 1,5 Kilometer lange Federseesteg durch den Schilfgürtel bis in den See hinein und auch in den nahe gelegenen Wackelwald, der seinem Namen alle Ehre macht und ein Naturtrampolin für neugierige Besucher bereit hält.

Infos zu den Öffnungszeiten des NABU-Zentrums, den Möglichkeiten rund um den Federsee und genaue Anfahrtsbeschreibungen gibt es unter:
www.NABU-federsee.de

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…