Home Technik Bang und Olufsen Beovision 10 – Fernseher mit Stil

Bang und Olufsen Beovision 10 – Fernseher mit Stil

Dass Technik und Design viel miteinander zu tun haben können, das beweisen mittlerweile viele Firmen auf dem Markt. Eine ganz spezielle ist die dänische Firma Bang und Olufsen, die Design mit einer sehr guten Technik kombinieren kann. Das zeigt sich besonders an den neuen Fernsehern, zu denen auch der Bang und Olufsen Beovision 10 gehört.

Flickr©blakespot

Dieser ist designtechnisch etwas ganz Besonderes, denn immerhin sieht der Bang und Olufsen Beovision 10 aus wie ein normales Bild, das sich durch einen schlanken Rahmen und ein grandioses Design auszeichnet. Schaltet man ein Standbild auf dem Beovision 10, dann sieht dieser tatsächlich wie ein Bilderrahmen mit inkludiertem Bild aus.

Den Bang und Olufsen Beovision 10 gibt es in drei verschiedenen Größen, einmal als 32 Zoller, als 40 Zoller und auch als 46 Zoller. Alle drei TV-Geräte werden mit einem integrierten Lautsprechersystem ausgeliefert, das sich direkt unter dem Display des Beovision 10 befindet und somit für ein quadratisches Aussehen des TVs sorgt. Das Soundsystem des Beovision 10 ist natürlich ein 5.1 System.

In allen drei Ausführungen hat der Bang und Olufsen TV eine Full HD-Auflösung von 1920×1080 Pixeln, kann mit einer Reaktionszeit von 6 Millisekunden und einer Bildschirmfrequenz von 200 Hz aufwarten. Insgesamt drei HDMI-Anschlüsse sorgen dafür, dass sich Blu Ray-Player und Spielkonsolen wie die Xbox 360 bequem anschließen lassen.

Dass die Technik und das Design des Bang und Olufsen Beovision 10 nicht gerade günstig sind, das liegt nahe. Für die kleinste Ausführung in 32 Zoll werden alleine 3.180 Euro fällig, wer ein größeres Modell möchte, der muss dementsprechend mehr bezahlen. Damit macht sich der Beovision 10 vor allem in Designerwohnungen ausgesprochen gut.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…