Home Geisteswissenschaften Literatur Bienen: eine schützenswerte Art

Bienen: eine schützenswerte Art

Wenn es wärmer wird, dann kehren auch die Bienen wieder in unsere heimischen Gärten zurück und das Summen und Sammeln beginnt. Bienen sind fleißige, friedliche Tiere und wenig angriffslustig. Kinder bringen dieses Insekt sofort mit leckerem Honig und der Biene Maja in Verbindung und wissen, wie nützlich diese summenden Hautflügler sind. Doch es wird zunehmend stiller um dieses nützliche Insekt. Umweltgifte und Monokulturen setzen der Biene immens zu und die Population gerät ins Stocken. Dieser Umstand hat ein Aussterben der Bienenvölker zur Folge und bringt auch für uns Menschen einige Probleme mit sich.

Wichtige Helfer im Kreislauf der Natur

Bienen liefern nicht nur wertvollen Honig für die Lebensmittelproduktion, sondern sorgen vorrangig für die Bestäubung der wichtigsten Kulturpflanzen. Damit schaffen sie die Lebens- und Nahrungsgrundlagen für Tiere und Menschen und halten das Ökosystem im Gleichgewicht. So existieren einige Obst- und Gemüsesorten in Europa nur aufgrund der Bestäubungsarbeit fleißiger Bienen. Doch in den letzten Jahren konnte vermehrt festgestellt werden, dass immer mehr Bienenvölker sterben. Schuld ist der Mensch. Zur Unkraut- und Schädlingsbekämpfung werden vermehrt aggressive Chemikalien und Pestizide eingesetzt, die für Bienen absolut giftig und damit tödlich sind. Auch der Hang der Landwirtschaft zu Monokulturen raubt den Bienen jede Lebens- und Futtergrundlage. Sie werden anfälliger für Krankheiten und können sich nicht mehr ausreichend dagegen schützen.

Auf der Suche nach Lösungsansätzen

Umweltschützer schlagen schon lange Alarm und fordern den Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel und eine Förderung der Artenvielfalt. Auch das Anlegen von sogenannten ökologischen Naturgärten oder Parks kann ein Lösungsansatz zum Schutz von Bienen sein. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat für ein Verbot von besonders aggressiven Giftstoffen in Pflanzenschutzmitteln plädiert, das jedoch nur von einigen Ländern wie Belgien, Spanien oder Polen aufgegriffen und akzeptiert wurde. Doch jeder Einzelne kann selbst zum Schutz der Bienen beitragen. Verzichten Sie in Ihrem Garten auf Unkrautvernichtungsmittel oder andere giftige Chemikalien und pflanzen Sie wieder vermehrt einheimische Sträucher, Bäume oder Blumen, die den Bienen eine Lebensgrundlage geben.

Hilfe für die Bienen

Unsere Bienen brauchen Hilfe, denn sie sind unabkömmlich für uns Menschen. Schaffen Sie eine Lebensgrundlage für Bienen, in dem Sie auf einen ökologischen Anbau von Obst und Gemüse setzen und vollständig auf Pestizide und Chemikalien in Ihrem Garten verzichten.

Foto: Thinkstock, 180118547, iStockphoto, Getty Images, cristianhg

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…