Home Naturwissenschaften Bienensterben: Ursachen für das Massensterben der Honigproduzenten

Bienensterben: Ursachen für das Massensterben der Honigproduzenten

Seit einigen Jahren greift ein weltweites Bienensterben um sich. Lange rätselten Forscher über die Ursachen. In Deutschland gibt jetzt eine Langzeitstudie Aufschluss über die Gründe.

„Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, kein Mensch mehr.“ Bienen sind zwar im Alltag ziemlich nervig, aber dieses Zitat von Albert Einstein zeigt, wie wichtig die Biene für uns Menschen eigentlich ist.

Bienensterben gefährdet Ernten

Vom Bienensterben ist langfristig besonders die Landwirtschaft betroffen. In Deutschland werden 80% der landwirtschaftlich genutzten Pflanzen von Bienen bestäubt. Nimmt das Bienensterben nicht ab, könnte es die Erträge der Ernten beeinflussen. Nicht nur die Bienen in Deutschland sind betroffen. In den USA wird seit 2007 das Phänomen als „Colony Collapse Disorder“ (CCD) untersucht.

Im Winter 2010 starben 33,9 Prozent der Bienenvölker in den USA. Natürlich bestäuben auch andere Insekten die Pflanzen, aber auch diese sind besonders in den USA vom Massensterben betroffen.  In Japan, China, Ägypten und in so gut wie allen Ländern Europas tritt das mysteriöse Sterben auf.

Ursachen sind Milben, Viren und Pestizide

In Deutschland ist der Hauptgrund für das Bienensterben neuerdings geklärt. Die Varroa-Milbe ist schon länger als Bienenfeind bekannt. Das Forschungsprojekt „Deutsches Bienen-Monitoring“ fand heraus, dass die Milben seit einigen Jahren resistenter gegen die Ameisensäure wurden, die bei einem Befall verwendet wird. Die Milbe gibt es bei uns noch gar nicht so lange. In den 70er Jahren importierten Forscher indische Bienen und mit ihnen die lästigen Milben. Als weitere Ursachen für das Sterben werden Viren und Pestizide vermutet.

Da die Hauptursache nun geklärt ist, wird es Zeit eine Lösung zu finden. Von einem neuen Mittel gegen die Milben hört man allerdings noch nichts.

Bienensterben in Hollywood

Hollywood hat das Bienensterben 2008 im Thriller „The Happening“ aufgegriffen. Das unerklärliche Bienensterben ist hier ein weiteres Zeichen für die immer weiter um sich greifende Gefährdung der Natur. Die Natur setzt sich im Film gegen den Menschen zur Wehr. Pflanzen und Bäume setzten eine Nervengift frei, dass die Menschen Selbstmord begehen lässt.

Mehr laden
Load More In Naturwissenschaften
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…