Home Allgemeinwissen Bio find‘ ich kuh-l – ein bundesweiter Schülerwettbewerb

Bio find‘ ich kuh-l – ein bundesweiter Schülerwettbewerb

Der bundesweite Schülerwettbewerb Bio find‘ ich kuh-l läuft seit 21. September 2009 in der achten Runde. Einsendeschluss dafür ist der 20. April 2010. Das Motto lautet: „Bio und Ernährung – food und fit, mach doch mit!“ Bei dem Wettbewerb dreht sich alles rund um den biologischen Landbau.

Bei diesem Wettbewerb geht es darum, dass sich Kinder und Jugendliche bereits früh mit biologisch angebauten Lebensmitteln und gesunder Ernährung auseinandersetzen. Durch ihren Beitrag, der in Form eines Films, eines Plakates, eines Liedes oder auf sonstige Weise erfolgen kann, sammeln sie Informationen, so dass sie sich eine eigene Meinung über Bioanbau bilden können.

Wettbewerbshintergrund

Die Schirmherrschaft dieses Projekts hat Britta Steffen, die Schwimmweltmeisterin 2009 und Doppel-Olympiasiegerin 2008 von Peking, übernommen. Die Unterstützung der Berlinerin geht darauf zurück, dass sie neben dem Sport Wirtschaftsingenieurswesen für Umwelt und Nachhaltigkeit studiert und sich unter anderem für eine ökologische Landwirtschaft einsetzt.

Initiiert wird der seit 2003 jährlich stattfindende Wettbewerb vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und ist eine Maßnahme des Bundesprogrammes Ökologischer Landbau. Bisher haben sich mehr als 23.000 Schüler/innen daran beteiligt.

Wettbewerbsbedingungen

Die Teilnahme steht allen Schülern der Jahrgangsstufen drei bis zehn offen. Die Bewertung erfolgt in vier Altersgruppen: Klassen 1) drei und vier, 2) fünf und sechs, 3) sieben und acht, 4) neun und zehn. Wichtig ist, dass das Projekt einen Bezug zu dem Thema biologischer Landbau hat.

Die Form des Beitrages kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, wie zum Beispiel durch Plakate, Collagen, Kurzfilme, Videos, Reportagen, Webseiten, Liedern, Gedichte, Zeitungen, Comics, Spiele oder ähnlich veranschaulichte Darstellungen. Detaillierte Informationen findet man auf der eigens dafür eingerichteten Homepage.

Wettbewerbsbewertung und -preise

Die Bewertung erfolgt durch eine Jury, bestehend aus Biolandbau– und ErnährungsExperten, Journalisten und Pädagogen. Dabei wird besonders auf inhaltliche Qualität, Kreativität, Engagement und Nachhaltigkeit geachtet.

Der erste Preis beinhaltet eine dreitägige Berlin-Fahrt mit tollem Programm und einer Siegerehrung in Form einer ‚kuh-len Kuhaus Gold. Der zweite Preis enthält einen Tagesausflug in der Region und die silbernekuh-le Kuh‚. Der dritte Preis besteht aus der ‚kuh-len Kuhin Bronze sowie einer ‚kuh-lenBio-Überraschungskiste. Die Plätze vier bis zehn erhalten ebenfalls eine ‚kuh-leBio-Überraschungskiste.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…