Home Technik Blu-ray-Player auf dem Weg in die Wohnzimmer?

Blu-ray-Player auf dem Weg in die Wohnzimmer?

Blu-ray hat das Rennen um die neuen Standards bereits vor einiger Zeit gewonnen, aber wie sieht es jetzt eigentlich mit der Technik aus. Ist sie bereits Reif für das Wohnzimmer?

Nachdem Blu-ray bei der Filmindustrie punkten konnte und diese Blu-ray nun als neuen Standard hernehmen will, stellt sich der Endverbraucher natürlich die Frage: Wo gibt es die Geräte und ist es schon sinnvoll sich eines anzuschaffen?

Und die Antwort lautet jain. Mittlerweile gibt es bereits einige Geräte, aber wenn man die Auswahl genauer betrachtet wird man wahrscheinlich noch eine Weile darauf verzichten können.

Denn zunächst muss man schon beachten, dass die Auswahl an Blu-ray Discs noch nicht so umfangreich ist und mit im Schnitt 25 Euro pro Disc auch nicht unbedingt günstig. Dann sollte man noch berücksichtigen, dass man ohne die nötige Hardware – sprich den richtigen Fernseher mit Full-HD – den unterschied zwischen DVD und Blu-ray nicht unbedingt erkennen kann.

Hat man diese Punkte bereits abgehackt können wir auch schon zu den Playern übergehen.
Da gäbe es die High-Class-Geräte, die sicherlich ein paar nette Features haben. Zum Beispiel besitzt der „Sony BDP S1 Blu-Ray Disc Player“ über 24p-True-Cinema-Modus, bei dem die Filme in der Originalgeschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde abgespielt werden und nicht wie bei normalen Playern auf fernsehübliche 25 Bilder pro Sekunde beschleunigt. Der Film wäre dann genauso schnell wie im Kino. Allerdings darf man hier wieder bemerken, dass nicht jeder Fernseher den 24p-Modus unterstützt.
Diese Art von Geräten kostet dann so um die 700 bis 1000 Euro. Und um alle Features zu nutzen muss man wohl noch tiefer in die Tasche greifen.
Dann wären da noch die Low-Price-Geräte, die natürlich über weniger interessante Features verfügen. Zum Beispiel der „Samsung Blu ray Player BD P1400 HDMI“, der immerhin Dolby Digital True HD und DTS unterstützt.
Diese Geräte kosten dann circa 300 Euro.

Aber keine Sorge: All diese Geräte leisten Full-HD Auflösung und sind in der Lage andere Formate wie DVD oder CD abzuspielen. Auch MP3 und Bilder mit JPEG stellen für diese Generation von Playern im Regelfall kein Problem dar.

Die Auswahl ist auf jeden Fall noch sehr eingeschränkt und der Markt kaum erschlossen. Dafür ist die Tendenz für den Preis fallend.
Man kann also davon ausgehen, dass bald auch der Otto Normalverbraucher in den Genuss von Full-HD-Filmen kommen kann.

Also ich würde auf jeden Fall noch warten!

Oder man kauft sich einfach eine Playstation 3. Die kostet zwar auch circa 400 Euro, aber sie kann Blu-Ray abspielen und zusätzlich kann man auch noch spielen. Oder war das vielleicht umgekehrt?

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…