Home Allgemeinwissen Butter bei die Fische: Dieses Sehenswürdigkeiten sind ein Muss für Hamburg-Besucher

Butter bei die Fische: Dieses Sehenswürdigkeiten sind ein Muss für Hamburg-Besucher

In Hamburg sagt man „Moin“ – viele Besucher, die zum ersten Mal in der Stadt sind, kriegen aber angesichts der vielen Sehenswürdigkeiten vor Staunen zunächst kaum den Mund auf. Und das gilt nicht nur für die sündigste Meile der Welt, die Hansestadt ist ein Eldorado für Sightseeing-Fans.



Prima Sache: Die Stadtrundfahrt mit Tagesticket

Mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern ist Hamburg die zweitgrößte Stadt Deutschlands, auch flächenmäßig zählt die Elbmetropole zu den ganz Großen. Wer die vielen Sehenswürdigkeiten der Stadt in relativ kurzer Zeit abklappern möchte, muss da schon außergewöhnlich gut zu Fuß sein. Die bequeme Alternative: eine Stadtrundfahrt mit den kultigen Doppeldeckerbussen. Besonders zu empfehlen sind die Hop-on-/Hop-Off-Rundfahrten, bei denen man an einer Vielzahl von Haltestellen aussteigen, sich in Ruhe umsehen und dann wie es beliebt wieder in einen der regelmäßig verkehrenden Busse einsteigen kann. Das Ticket für die Stadtrundfahrt gilt dabei den ganzen Tag.

Hamburgs Top-Sehenswürdigkeiten: Verpassen verboten

Ob per Stadtrundfahrt oder zu Fuß, welche Highlights Hamburgs sollte sich kein Besucher entgehen lassen? Hier sind unsere Empfehlungen:

  • Der Hamburger Hafen ist der zweigrößte Hafen Europas und eine Pflicht-Sehenswürdigkeit. Kreuzfahrt-Terminal, die historische Speicherstadt und die Kontorhäuser, beide UNESO-Weltkulturerbe, die Landungsbrücken, an denen die Barkassen zur Hafenrundfahrt ablegen, der moderne Containerhafen – hier bietet sich ein prachtvolles Panorama und Touristen können sich davon überzeugen, warum Hamburg als „Tor zu Welt“ gilt.
  • In Blickweite der Speicherstadt gelegen ist das größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt ganz Europas, die Hafencity mit ihren modernen, architektonischen herausragenden Neubauten. Der Stadtteil ist insgesamt 2,2 Quadratkilometer groß und gänzlich von Kanälen und Flussläufen durchzogen und umgeben.
  • Hamburger Michel. Die Hauptkirche Michaelis zu Hamburg, besser gesagt der Michel, ist das Wahrzeichen der Stadt. Das imposante Bauwerk bietet auf seiner 106 Meter hohen Aussichtsplattform einen fantastischen Ausblick auf die Hansestadt.
  • Innenstadt mit Binnen- und Außenalster. Die Hamburger Innenstadt ist ein Paradies für Shopping-Fans, in dem Areal rund um Gänsemarkt, Jungfernstieg und die Haupteinkaufsmeile Mönckebergstraße stapeln sich die Boutiquen, Geschäfte und Kaufhäuser nur so. Die kulinarische Vielfalt ist ebenfalls immens, und wunderbar Spazierengehen lässt es sich um Binnen- und Außenalster.
  • Last but not least – die weltberühmte sündigste Meile der Welt, die Hamburger Reeperbahn. Längst ist sie nicht mehr nur ein Rotlichtbezirk, sondern auch ein angesagtes Vergnügungsviertel. Unbedingt zu empfehlen: Die Gegend nicht nur tagsüber, sondern abends erneut aufzusuchen. Denn rote Lichter, die leuchten erst im Dunklen so richtig…



Bildquelle: Thinkstock, 482022139, iStock, AlexHagmann

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nachtarbeit: So krank macht sie, so vermeidbar ist sie

Jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtbetrieb. Für Krankenschwester…