Home Technik Canon präsentiert die neue EOS 450D

Canon präsentiert die neue EOS 450D

Canon hat die Nachfolgerin der erfolgreichen EOS 400D angekündigt: Die Canon EOS 450D.

Lange haben die Fans auf eine Nachfolgerin der beliebten Canon 400D Digitalkameras gewartet, dafür werden sie nun belohnt. Die neue Canon EOS 450D hat zahlreiche Neuerungen, das Warten hat sich gelohnt. So bietet die EOS 450D wie ihre große Schwester die Canon 40D ein Live-View, womit man bereits das Motiv über das Display suchen kann. Sicherlich ist dies sehr hilfreich bei Makro-Aufnahmen in Bodennähe, muss man sich doch nun nicht mehr auf den Bauch legen, um das Motiv im Sucher sehen zu können. Auch Stativ-Fotos lassen sich so leichter bewerkstelligen. Auch das LC-Display der Canon hat sich vergrößert, von nun an steht dem Fotograf ein 3 Zoll Display mit 230.000 Pixeln Auflösung zur Verfügung. Das Display ist zudem um etwa 50% heller als das der Vorgängerin 400D. Dank eines Anti-Staub-Systems lässt sich der Bildsensor leicht reinigen. Dieser bietet mit 12,2 Megapixeln sogar mehr Auflösung als der, der größeren Canon 40D. Der 9-Punkt-Autofokus ermöglicht es scharfe Bilder zu schießen, während der Digic III-Bildprozessor diese verarbeitet. Dabei schafft er eine 14 Bit Farbtiefe pro Farbkanal, ermöglicht es Serien-Fotos mit bis zu 3,5 Bildern pro Sekunde zu schießen und das ganze Nonstop bei bis zu 53 Fotos in Large-JPEG-Qualität. Wer hingegen im RAW-Format abspeichert, kann nur sechs Fotos am Stück knipsen. Diese werden von nun an nicht mehr auf CF-Speicherkarten abgelegt, sondern es kommen die SD-Speicherkarten zum Einsatz. Einsteiger dürfte dies freuen, denn diese sind bei vielen Geräten verbreiteter. Bei dieser ganzen Funktionsfülle, wiegt das Gehäuse aber gerade einmal 475 Gramm.

Bereits im März soll die Canon EOS 450D in den Handel kommen. Der reine Body soll 750 Euro kosten. Nur 100 Euro mehr zahlt man, wenn man den Body und das Kit-Objektiv EF-S 18-55 mm im Set nimmt.

Vor kurzem hatte auch Sony die Alpha 200 präsentiert. Diese kostet nur 600 Euro, für 700 Euro erhält man bereits zusätzlich Canon-Objektive 18-70 mm und für 900 Euro sogar noch ein 75-300 mm Objektiv. Für Einsteiger vielleicht eine Alternative, über die sie nachdenken sollten.

Weitere Infos und die neuesten Kameras auf cyberbloc

Mehr laden
Load More In Technik

2 Kommentare

  1. Marvin Weinhold

    16. Januar 2009 at 19:13

    Sehr geerte Damen und Herren
    Die Canon EOS 450D ist eigendlich eine gute Kamra aber für normal Verdiner kaum zu bezahlen ich sag mal so ich bin noch in der Ausbieldung und kann mir so eine camra nicht leisten können sie vieleicht auch was preisgünstiges modell auf denn markt bringen
    oder haben sie auch noch preisgünstiges modell .
    würde mich auf eine antwort freuen mit freundlichen grüssen
    Marvin Weinhold

  2. Jürgen

    16. Januar 2009 at 19:31

    Hallo Marvin,

    ja das ist wohl wahr. Wenn du eine Semi-Professionelle Kamera suchst, wie wäre es Beispielweise mit einer Nikon D60?

    http://www.ultrakompakt.de/nikon-mit-neuer-einsteiger-dslr/

    Bei Amazon momentan für circa 400 Euro:
    http://www.amazon.de/Nikon-D60-SLR-Digitalkamera-Megapixel-Objektiv/dp/B0013248HA/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1232124366&sr=8-2

    Ich denke die wäre vielleicht was!

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jürgen

Mehr Wissen

Forex-Trading leicht gemacht: Ein Anfänger-Guide

Dollar, Euros, Pesos, Yen – auf der Welt gibt es viele Bezeichnungen für Bares. Nun sind a…