Home Technik Consumer Electronics Show – Das Auto surft auch bald im Internet

Consumer Electronics Show – Das Auto surft auch bald im Internet

Auf der Consumer Electronics in Las Vegas wurde jetzt ein Auto vorgestellt, welches mit dem Internet verbunden ist. Auch Autos sollen miteinander vernetzt sein. Damit kommt die Daten-Wolke auch auf die Straße. Ob es da auch Stau geben kann?

[youtube 2xeUuSlC1ok]

Laut Daimler-Chef Dieter Zetsche soll das Internet zukünftig das Autofahren sicherer und gleichzeitig unterhaltsamer und produktiver machen. Schließlich soll das Auto auch zum digitalen Begleiter werden und uns sagen, wo ein Stau, die nächste Steckdose zum Laden oder wie die aktuelle Straßenlage ist. Auch Google soll mit seinem Map-Dienst in das Auto kommen und mögliche Routen anzeigen.

Das Internet wird zum Lebensmittelschwerpunkt in diesem Jahrhundert. Keiner Wunder, dass Autohersteller nachziehen und in ihre Schätze das Internet bringen wollen. Daimler plant bereits einen Feldversuch mit anderen Autoherstellern und stellt auf der CES 2012 das Internet für das Auto vor. So soll es im Rhein-Main-Gebiet Versuche mit BMW und Volkswagen geben.

Welchen Zweck hat das Internet im Auto?

Mit dem Einzug des Internets in das Auto, soll es Elektroautos leichter gemacht werden eine Ladestation zu finden. Auch könnten so noch schneller Staus erkannt und weitergeleitet werden. Wenn Internetdienste wie Google-Maps mit integriert werden, könnten Navigationsgeräte bald vom Markt verschwinden. So kann das Auto auch zum kleinen Büro werden, wenn man Mails nun auch ins Auto geschickt bekommen kann. Auch mit den Social Media Kanälen soll das Auto vernetzt werden.

Wann kommt das Internet ins Auto

Ein System mit dem Namen Mbrace-2-2Systems für diese Visionen wurde bereits entwickelt, welches im neuen SL Cabrio integriert sein soll. Bleibt abzuwarten, was die Verkehrsbehörden sagen, wenn es die ersten Unfälle gibt, wegen surfen im Straßenverkehr.

Mehr laden
Load More In Technik

2 Kommentare

  1. uncut games

    2. Februar 2012 at 02:22

    Ein wirklich guter Beitrag.
    Ich finde solange das Internet den Autofahrer beim fahren nicht stört die nutzung für sehr gut.

  2. Gunter

    26. Mai 2012 at 21:39

    die Einbindung vom Internet ins Auto finde ich übertrieben, da soll man die Kirche Dorf lassen
    das Ablenkungspotential wäre mir zu groß
    Gunter

Mehr Wissen

So findest du einen sicheren Lottoanbieter

Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …