Home Technik Das Potenzial von Web-TV

Das Potenzial von Web-TV

Das gewöhnliche Fernsehprogramm verliert an Bedeutung. Zunehmend mehr Verbraucher halten sich nicht mehr an das klar strukturierte Angebot, sie sehen lieber Video-Streams im Internet. Dieser Trend dürfte sich weiter verstärken.

Internet-Fernsehen kommt dem Nutzerverhalten entgegen

Das Fernsehprogramm bietet wenig Flexibilität: Konsumenten müssen genau zur richtigen Zeit einen Sender einschalten und brauchen dafür eine Empfangsmöglichkeit. Das Web-TV unterscheidet sich davon deutlich. Filme, Serien und andere Sendungen sind weltweit empfangbar, Nutzer können sie zu jeder Uhrzeit abrufen. So lassen sich Unterhaltung und Information via TV individuell gestalten. Es bedarf nur eines Internetanschlusses und eines Computers oder mobilen Gerätes. Mit einem Tablet-PC oder Ähnlichem können Interessierte sogar unterwegs Fernsehen schauen. Damit kommt das Konzept des Web-TV heutigen Bedürfnissen einer freien Lebensplanung entgegen. Zudem können User Inhalte meist kostenlos abrufen und sparen somit Geld. Das steigert die Attraktivität weiter.

Stetig größeres Angebot: Verantwortliche entdecken die Chancen des Webs

Viele Fernsehsender reagieren auf das veränderte Nutzerverhalten. Öffentlich-rechtliche und private Sender stellen viele Programme auf ihrer Homepage online, dort lassen sie sich mehrere Tage lang kostenlos abrufen. Es kommen viele Sendungen hinzu, die allein für das Internet produziert werden. Dazu gehören solche bekannten Events wie die SKL-Millionenshow. (Informationen zur SKL-Millionenshow sind im SKL Glossar nachzulesen.) Die Verantwortlichen verlassen sich allein auf den Vertriebskanal „Web“. Der Erfolg gibt ihnen Recht, sie verzeichnen eine hohe Anzahl an Klicks. Deswegen taugt das Web-TV auch bestens als Marketinginstrument. Auf diesem Weg lassen sich kommerzielle Projekte pushen. Produzenten von Kino-Filmen können beispielsweise mit einem gratis Vorschau-Clip für Aufmerksamkeit sorgen. Konventionelle Fernsehsender können mit dem Internet ebenfalls Geld verdienen, auch wenn sie die Video-Streams gebührenfrei anbieten. Sie können zu Anfang des Clips und auch mittendrin Werbe-Unterbrechungen schalten, das garantiert eine attraktive Einnahmequelle.

Dem Web-TV gehört die Zukunft

Immer mehr Konsumenten wollen sich nicht mehr an die strikte Programmstruktur des Fernsehens halten: Sie wollen ihren Medienkonsum selbst bestimmen. Video-Streams ermöglichen dies, sie sind immer abrufbar, über Pausen können die Fernsehzuschauer selbst entscheiden. Die Gebührenfreiheit und die Verbreitung leistungsfähiger Internetanschlüsse sprechen zudem dafür, dass künftig eine größere Anzahl an Menschen dieses Medium nutzen wird.

Image Copyright: HaywireMedia – Fotolia

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nach Datenskandal: Kommt Facebook jetzt als Abo-Dienst?

Nachdem der Datenskandal bei Facebook bekannt wurde, bei dem die Firma Cambridge Analytics…