Home Geisteswissenschaften Literatur Der Traum vom eigenen Buch

Der Traum vom eigenen Buch

Von der Idee bis zum eigenen, gedruckten Buch ist es ein weiter Weg. Manch ein berühmter Autor kann sich zu den wenigen Glücklichen schätzen, die einen Stift in die Hand nehmen, einfach „drauf-los-schreiben“ und damit Erfolg erzielen. Leider ist dies die Ausnahme, und für den ‚gewöhnlichen‘ Autoren gehört zu einer erfolgreichen Buchveröffentlichung auch noch jede Menge Arbeit. „Einfach-drauf-los-schreiben“ ist in der Realität selten mit Erfolg gekrönt.

Eine Idee entsteht…

Vielleicht haben Sie sich schon oft überlegt, ein Buch zu schreiben, haben sich aber bislang immer wieder ablenken lassen. Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, müssen Sie sich zuerst für ein Themengebiet entscheiden. Davon ist auch die weitere Vorgehensweise abhängig. Bei historischen Romanen beispielsweise muss ganz anders agiert werden als bei wissenschaftlichen Publikationen, die sich wiederum vom Aufbau eines normalen Romans unterscheiden (grundsätzlich wird im Verlagswesen eine Differenzierung zwischen fiktionalen und nicht-fiktionalen Werken gemacht).
Damit Ihr Buch auch klar strukturiert ist, sollten Sie vor dem eigentlichen Schreiben ein Exposé bzw. einen Handlungsplan erstellen und die verschiedenen Charaktere, die in Ihrem Buch vorkommen sollen, festlegen und mit Eigenschaften versehen. Auch den Handlungsaufbau Ihres Werkes sollten Sie im Vorweg genau ausarbeiten. Damit umgehen Sie das Risiko, dass im Laufe des Geschehens Unstimmigkeiten auftreten, und haben zudem einen Leitfaden, an den Sie sich während des Schreibens halten können.

Einen Verlag finden

Ist Ihr Buch fertig, sollten Sie es zuerst noch einmal komplett überprüfen und falls nötig überarbeiten. Es ist immer ratsam, das Manuskript von einer vertrauensvollen Person lesen zu lassen, die Sie auf Ungereimtheiten oder Auffälligkeiten aufmerksam macht. Erst dann sollten Sie sich auf die Suche nach einem Verlag machen, der Ihr Buch veröffentlicht. Das kann übrigens sehr lange dauern. Sollte Ihr Buch auch mehrmals abgelehnt werden, geben Sie nicht gleich auf, sondern suchen sie weiter. Ihre Chance, einen Verlag zu finden, erhöht sich, wenn Sie eine Literaturagentur mit der Vermarktung beauftragen. Im Gegenzug dafür wird die Agentur prozentual an den Einnahmen beteiligt. Alternativ gibt es auch verschiedene Dienstleister, auf die Sie zurückgreifen können, wenn Sie sich für das sogenannte Self Publishing, also die Selbstveröffentlichung entscheiden. Hier können Sie Ihr fertiges Werk entweder nur in gewünschter Anzahl drucken lassen, oder auf spezifischere Angebote wie ein Lektorat zurückgreifen. Welche Möglichkeiten Ihnen mit solch einer Selbstveröffentlichung noch offen stehen, siehe z.B. www.tredition.de.

Foto: Fotolia, 3328082, Dariusz T. Oczkowicz

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nachtarbeit: So krank macht sie, so vermeidbar ist sie

Jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtbetrieb. Für Krankenschwester…