Home Technik Die 10 wichtigsten Smartphone-Fachbegriffe

Die 10 wichtigsten Smartphone-Fachbegriffe

Wer sich ein Smartphone, wie zum Beispiel das Samsung Galaxy S4 unter http://www.mobildiscounter.de/samsung-i9500-galaxy-s4 zulegen möchte, wird mit einer Vielzahl von Begriffen bombardiert. Um eine Orientierung zu geben, sollen hier die Wichtigsten erklärt werden.

Apps

App steht für Applikation. Äquivalent zu Programmen für den Computer erweitern Apps den Funktionsumfang von Smartphones erheblich. Je nachdem mit welchem System das Handy betrieben wird, finden sich tausende dieser Programme in den Stores. Die Bandbreite reicht dabei von völlig sinnbefreiten Apps, über kurzweilige Spiele bis hin zu effektiven Alltagshilfen.

Widgets

Widgets sind ähnlich wie Apps Zusatzprogramme. Alternativ verfügt eine App selbst über eine Widgetfunktion. Widgets können auf den Hauptbildschirm gezogen werden und dann Informationen (Uhr, Wetter, Kalender) anzeigen.

Betriebssystem

Android, iOS oder Symbian sind verschiedene Betriebssysteme und bilden die Schnittstelle zwischen Hard- und Software. Je nach Hersteller kommt ein anderes System vorinstalliert mit dem Endgerät mit.

Flatrate

Man meint zu wissen, was Flatrate bedeutet und im weitesten Sinne trifft das auch zu. Aber die Provider verstecken hinter der Internet Flatrate in der Regel eine Falle. Wer sein bereitgestelltes Datenvolumen im Monat überschreitet, findet sich im nahezu vordigitalen Zeitalter wieder und surft, wie vor 10 Jahren mit dem Modem, mit ungefähr 65kb/s.

WLAN

WLAN Netzwerke sind in der Regel private oder öffentliche Türen zum Internet. Jedes Smartphone besitzt den einen Empfänger bzw. Sender.

3G / HSDPA / UMTS

3G steht für die Dritte Generation der Datenübertragungstechnologie und die anderen beiden Begriffe bezeichnen jeweils einen Standard dieser Generation. Sie ermöglichen jeweils den Paketdatenaustausch und sind damit für das mobile Internet zuständig.

4G / LTE

4G entspricht der vierten Generation von Datenübertragungsstandards. Größere Pakete in kürzerer Zeit können so ausgetauscht werden. Der Standard ist demnach schneller als vergleichbare der Dritten. Samsung experimentiert bereits mit 5G. Im Jahr 2020 soll der Service dann erstmals flächendeckend eingesetzt werden und bis zu 10Gb/s übertragen.

GPS

GPS steht für Global Positioning System, also satellitengestützte Ortungssysteme. Die auf der Triangulation beruhenden Berechnungen lassen das Smartphone zum Navigationsgerät werden.

Synchronisation

Smartphones sind vor allem Eines – Überall vernetzt. Mit verschiedenen Synchronisationsmethoden werden Kontakte, Kalender und andere Daten bzw. Dateien mit Computer oder Cloud abgeglichen.

Tethering

Mit einem Smartphone kann man auf den Datenstick am Laptop verzichten. Tetheroptionen ermöglichen das Verbinden der beiden Geräte und Zugriff aufs Internet, indem die Datenflatrate des Smartphones genutzt wird.

Bild: raven – Fotolia.com

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Effektiver: Mit legalen Alternativen gegen Online-Piraterie

Warum Geld zahlen, wenn man neueste Musik, Filme und E-Books auch ganz einfach im Internet…