Home Allgemeinwissen Die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse 2009 sind…

Die Nominierten für den Preis der Leipziger Buchmesse 2009 sind…

Schwupps, und schon steuern wir wieder auf die Leipziger Buchmesse zu, schon ist wieder ein Jahr vergangen, schon haben sich wieder viele tolle und auch weniger tolle Bücher angehäuft. Nun sind auch die Nominierten für den begehrten Preis der Leipziger Buchmesse 2009 raus.

Gerade haben wir doch erst die Frankfurter Buchmesse hinter uns gebracht, wo Uwe Tellkamp für sein Werk „Der Turm“ den Deutschen Buchpreis bekam. Nun dreht sich das Preisrad in Leipzig weiter. Die Jury hat die Nominierten für die drei Kategorien des Leipziger Buchpreises bekannt gegeben. Es sind nicht wirklich Überraschungen dabei, aber trotzdem eine relativ gute Auswahl.

Der Preis ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert, die dann gleichwertig auf die drei Kategorien verteilt werden. Die Verleihung findet am 12. März im Rahmen der Buchmesse statt. In den nächsten Tagen werde ich euch den einen oder anderen Nominierten, sollte das noch nicht geschehen sein, näher vorstellen und euch dann natürlich auch über die Messe berichten. 😉

Die Nominierten sind:

Belletristik:

– Wilhelm Genazino: „Das Glück in glücksfernen Zeiten“ (Carl Hanser Verlag)
– Reinhard Jirgl: „Die Stille“ (Carl Hanser Verlag)
Daniel Kehlmann: „Ruhm. Ein Roman in neun Geschichten“ (Rowohlt Verlag)
– Sibylle Lewitscharoff: „Apostoloff“ (Suhrkamp Verlag)
– Andreas Maier: „Sanssouci“ (Suhrkamp Verlag)
– Julia Schoch: „Mit der Geschwindigkeit des Sommers“ (Piper Verlag)

Sachbuch/Essayistik:

– Matthias Frings: „Der letzte Kommunist. Das traumhafte Leben des Ronald M. Schernikau“ (Aufbau Verlag)
– Andreas Kossert: „Kalte Heimat. Die Geschichte der deutschen Vertriebenen nach 1945“ (Siedler Verlag)
– Herfried Münkler: „Die Deutschen und ihre Mythen“ (Rowohlt Berlin Verlag)
– Jürgen Neffe: „Darwin. Das Abenteuer des Lebens“ (C. Bertelsmann)
– Karl-Heinz-Ott: „Tumult und Grazie. Über Georg Friedrich Händel“ (Hoffmann und Campe)

Übersetzung:

– Michael Kellner: William S. Burroughs: Naked Lunch (Nagel & Kimche)
– Esther Kinsky: Olga Tokarczuk: Unrast (Schöffling & Co.)
– Susanne Lange: Miguel de Cervantes: Don Quijote von der Mancha (Carl Hanser Verlag)
– Hans-Christian Oeser: Maeve Brennan: Der Morgen nach dem großen Feuer (Steidl Verlag)
– Eike Schönfeld: Saul Bellow: Humboldts Vermächtnis (Kiepenheuer & Witsch)

  • Die Wohnung kindersicher machen: So geht’s!

    Die Wohnung kindersicher machen: So geht’s!

    Kinder sind neugierig! Sie laufen, krabbeln, klettern und saugen Eindrücke ihrer Umgebung …
  • Den Kopf frei bekommen

    In Ruhe durchatmen, den Alltag einmal länger hinter sich lassen, kurz: sich eine Auszeit n…
  • Abnehmen mit System

    Ab sofort soll alles anders werden. Wild entschlossen starten viele Menschen zu jedem sich…
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…