Home Gesellschaft Die schönsten Urlaubsziele an der italienischen Adria

Die schönsten Urlaubsziele an der italienischen Adria

Die italienische Adria bietet neben Naturparks, Bergen und unzähligen Kulturdenkmälern einzigartige Möglichkeiten für einen wunderschönen und erholsamen Badeurlaub. Eine Vielzahl von Traumstränden lädt dazu ein, das azurblaue Meer in der Sonne zu genießen. An der Adriaküste sind die Strände meist breit, gerade und feinsandig, sie werden lediglich von Flussmündungen oder Lagunen unterbrochen. In der Regel fallen sie flach ab, nur zwei Mal reicht das Gebirge bis ans Meer heran, beste Voraussetzungen für einen Familienurlaub mit Kindern.

Bibbione ist eine Stadt zum Erleben

Da man jedoch meist nicht nur am Strand liegen möchte, bieten sich unterschiedliche Ausflugziele in der näheren Umgebung an. Für Familien besonders geeignet ist beispielsweise der Lunapark in Bibione mit Riesenrad, Kettenkarussell und Hüpfburg. Ebenfalls in Bibione finden Interessierte den Aquasplash-Wasserpark mit Attraktionen für jedes Alter – vom Wellenbad bis zum Babyplanschbecken. Wer es noch etwas aufregender mag, kann natürlich auch eine der Riesenrutschen nehmen, deren Namen schon ein Abenteuer versprechen: Kamikaze, Twister oder Anakonda. Nach einem solchen Tag kehrt man gerne zurück in die Milano Marittima Hotels um den Tag entspannt ausklingen zu lassen.

Hier fing alles an

Auch Rimini in der Emilia-Romagna gehört zu den reizvollen kleinen Städtchen an der italienischen Adriaküste und ist gleichzeitig Hauptstadt der Provinz Rimini. Hier nahm der Italienurlaub bereits im 19. Jahrhundert seinen Anfang. Aber auch diese Stadt, mit immerhin 130.000 Einwohnern hat mehr zu bieten als einen schönen Strand und ein pulsierendes Nachtleben. Die Provinzhauptstadt bietet darüber hinaus noch eine lebendige Universitätsatmosphäre sowie eine interessante und eindrucksvolle Altstadt.

Der 15 Kilometer lange Strand Riminis ist für die meisten Touristen der Hauptanziehungspunkt. Durch eine perfekte Infrastruktur wurden unterschiedliche Abschnitte geschaffen, die sowohl den Beach-Sportarten Tennis, wie auch Soccer und Volleyball gerecht werden, jeder hat seinen eigenen Strandabschnitt. Und es bleibt immer noch mehr als genug Strand übrig für die normalen Badegäste, selbst an einen Hundestrand hat man hier gedacht. Natürlich haben Sie hier auch die Möglichkeit, Boccia, Frisbee und Basketball zu spielen oder sich in einem der Fitnessstudios zu beweisen. Beim Wassersport ist ebenfalls an alles gedacht. Hier haben Sie die freie Auswahl zwischen Kanus, Paddelbooten, Tretbooten, Paddelbooten, Kitesurfen, Wassermotorrädern und Windsurfen. Rimini bietet alles, was das Herz begehrt.

Vielfältige Kultur

Urlauber, deren Herz eher für Kulturdenkmäler schlägt, kommen ebenfalls auf ihre Kosten und sollten keinesfalls einen Besuch in Ancona versäumen. Mit dem Bau der hier beheimateten Kathedrale wurde 1128 begonnen, 1189 waren die Bauarbeiten beendet. Sie ist nur eines der vielen Kulturdenkmäler entlang der Adria.

Bild: thinkstockphotos, Digital Vision, Getty Images

Mehr laden
Load More In Gesellschaft
Comments are closed.

Mehr Wissen

Übersäuerung: Der Einfluss von Säuren und Basen auf die Gesundheit

Ein ausgeglichener Säuren-Basen-Haushalt ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Doch wa…