Home Allgemeinwissen DSV-Fahrerin Kathrin Hölzl sorgt bei der WM für Überraschungs-Gold im Riesenslalom

DSV-Fahrerin Kathrin Hölzl sorgt bei der WM für Überraschungs-Gold im Riesenslalom

Kathrin Hölzl sorgt bei der alpinen Weltmeisterschaft in Val d’Isère für eine faustdicke Überraschung. Die deutsche Alpin-Fahrerin bricht in Frankreich den Bann und holt für den DSV nach 31 Jahren Durststrecke im Riesenslalom erstmals wieder einen Weltmeister-Titel.

Was für eine Leistung! Kathrin Hölzl siegte mit einem Vorsprung von 0,09 Sekunden hauchdünn vor der Slowenin Tina Maze. Bei der Heim-WM 1978 in Garmisch-Partenkirchen holte Maria Epple das letzte Riesenslalom-Gold für den Deutschen Ski-Verband (DSV).

Die Sensations-Weltmeisterin sagte zu ihrem historischen DSV-Triumph: „Ich habe mich im Ziel gar nicht zu schauen getraut. Dass es für den Sieg reicht, hätte ich nicht zu träumen gewagt. Das ist im zweiten Durchgang schwerer geworden auf der Piste, viel brutaler als im ersten Durchgang. Ich war aufgeregt. Ich dachte mir nur, von hinten auf die Tore fahren und die Ski laufen lassen.“

Ihr Trainer, Mathias Bertholdist, war völlig aus dem Häuschen: „Das ist ohne Worte, die Kathrin hat sich das verdient. Das ganze Trainerteam hat irre gut gearbeitet. Dieser Sieg bei der WM ist Wahnsinn. Ich hoffe, dass das den Mädels, dem Felix (Neureuther) und Stefan Kogler hilft.“

Wenn Maria Riesch nicht die deutschen Erwartungen bei der WM erfüllt, muss eben eine andere deutsche alpine Skifahrerin ran. Herzlichen Glückwunsch an die Berchtesgadenerin!

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…