Home Wissen Eco-DECT – so vermeiden Sie unnötige Strahlung

Eco-DECT – so vermeiden Sie unnötige Strahlung

Die meisten Verbraucher entscheiden sich für schnurlose Telefone, da sie sich mit diesen bei Gesprächen frei bewegen können. Viele Besitzer wissen aber nicht, dass sie bei Standardprodukten eine enorme Strahlenbelastung in Kauf nehmen. Deswegen sollten Sie sich für ein Eco-DECT-Telefon entscheiden.


Schnurlose Telefone gesundheitsgefährdender als Handys

Häufig verbinden Verbraucher schädlichen Elektrostress nur mit Handys, bei schnurlosen Telefonen erahnen sie diesen nicht. Dieser irrigen Annahme sollten Sie nicht folgen: Die Belastung bei konventionellen Haustelefonen ist deutlich höher. Das liegt daran, dass der Funksender in Form der Basisstation in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Büro steht. Dieser strahlt nicht nur während Telefongesprächen, sondern sucht rund um die Uhr Kontakt zum Mobilteil und belastet somit tags und nachts Ihren Körper. Die gesundheitlichen Auswirkungen dürfen Sie nicht unterschätzen, Strahlen verursachen verschiedenste Beschwerden von Konzentrationsstörungen bis hin zu Schlafstörungen. Oftmals treten diese Einschränkungen auf, ohne dass die Betroffenen diese mit ihrem schnurlosen Telefon in Verbindung bringen.

Eco-DECT-Telefone minimieren Strahlenbelastung

Um diese Gefahren zu vermeiden, müssen Sie aber kein Telefon mit Kabel kaufen. Mittlerweile bieten Unternehmen schnurlose Geräte unter dem Logo Eco-DECT an. Mit einem solchen Telefon können Sie die dauerhafte Strahlenbelastung reduzieren. Der Fortschritt zu konventionellen Produkten liegt darin, dass das ständige Funken im Ruhezustand abgestellt ist. Eco-DECT-Telefone verursachen nur Elektrostress, wenn Sie telefonieren. Und auch das geschieht in einem Umfang, der von Medizinern als gesundheitlich unbedenklich eingestuft wird. Beim Kauf eines solchen Gerätes dürfen Sie sich aber nicht allein auf die Bezeichnung Eco-DECT verlassen, sondern sollten genauer nachfragen. Es gibt nämlich hierfür keine einheitlichen Richtlinien, dementsprechend unterscheiden sich die Telefone hinsichtlich der Strahlenreduzierung. Bei manchen wird die Strahlung nur eingestellt, wenn Sie das Mobilteil in die Basisstation setzen. Alternativ finden Sie aber auch Produkte auf dem Markt, wo dies immer zutrifft.

Setzen Sie sich nicht unnötig Strahlungsrisiken aus

Herkömmliche schnurlose Telefone gefährden Ihre Gesundheit ohne Unterbrechung durch Elektrostress, was unter anderem zu Schlafstörungen führen kann. Dem können Sie mit einem Eco-DECT-Telefon begegnen, bei denen die Hersteller die Strahlenbelastung reduzieren. Nutzen Sie Ihr Mobilteil nicht, hört bei diesen Geräten das Strahlen auf. Sie sollten aber prüfen, ob Sie hierfür den Hörer in die Basisstation legen müssen.

Inhaber der Grafik: Vanessa – Fotolia

Mehr laden
Load More In Wissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Herzinsuffizienz: Was ist das eigentlich?

Einer der häufigsten Gründe für einen Krankenhausaufenthalt ist die Herzinsuffizienz, die …