Home Allgemeinwissen Forschung im Bereich Energie

Forschung im Bereich Energie

Der globale Umgang mit effizienter und umweltschonender Energiegewinnung wird immer wichtiger. Zum einen steigt der weltweite Energiebedarf weiter an. Zum anderen werden die herkömmlichen Ressourcen wie fossile Brennstoffe immer knapper. Auch andere Energieformen wie die Atomenergie blicken auf eine problematische Vergangenheit zurück und müssen langfristig gesehen ersetzt werden. Wie das gelingen kann, ermitteln viele verschiedene Forschungsgruppen im Bereich der Energie.

Auf der Suche nach Energiequellen

Am Beginn der Forschung nach anderen Energieformen stand natürlich die Suche nach geeigneten Quellen. Die Energiequellen, die dabei näher beleuchtet wurden, waren schon bekannt und wurden auch schon vor Beginn der Industrialisierung genutzt. Wasserkraft zum Beispiel ist schon lange ein wichtiges Hilfsmittel, mit Sonnenlicht Feuer entzündet und mit Windkraft wurde Getreide gemahlen. In systematischen Forschungsvorhaben ging es nun erst einmal darum, wie man diese alternativen Energiequellen tatsächlich nutzbar machen kann. Dies führte zu grundsätzlichen Entwicklungen von Wasserkraftwerken, Solaranlagen und Windkraftanlagen. Mit der Entwicklung dieser und der kommerziellen Nutzung war ein wissenschaftlicher Durchbruch auf dem Gebiet alternativer Energien gelungen. Seither wird in der Forschung mit Hochdruck daran gearbeitet, die entwickelten Methoden zu verbessern und zu optimieren.

Technik und Finanzen

Mittlerweile ist es nicht nur die Technik, die die Forschung im Bereich Energie beschäftigt, sondern auch wirtschaftliche Möglichkeiten und Zusammenhänge. Bereits seit einiger Zeit werden Energieentwicklungen staatlich subventioniert. Der Einfluss solcher politischer Entscheidungen und marktwirtschaftliche Maßnahmen zur Beschleunigung der Verbreitung von alternativer Energieerzeugung werden ebenfalls wissenschaftlich betrachtet. Die Erkenntnisse solcher Forschungsvorhaben fließen dann direkt in die Umsetzung in Politik und Unternehmen. Doch nicht nur rein wirtschaftliche, sondern auch interdisziplinäre Fragestellungen bestimmen die Forschung im Bereich Energie. So werden auch erneuerbare Energieträger erforscht, die als Abfallprodukt oder Nebenprodukt in anderen Wirtschaftszweigen abfallen. Ein besonders bekanntes Beispiel auf diesem Gebiet ist die Biogasanlage. Solche Forschungsvorhaben werden technisch und wirtschaftlich betrachtet. Gleichzeitig werden aber auch Programme zum Energiesparen entwickelt, die Privatpersonen, aber auch Unternehmen unterstützen sollen, ihren Energiebedarf zu kontrollieren und gegebenenfalls anzupassen. Nachhaltig orientierte Unternehmen verknüpfen solche Energiesparpläne mit Investitionen in erneuerbare Energien und werden so zum Vorbild für andere Unternehmen.

Komplex und zukunftsorientiert

Die Forschung im Bereich der Energie ist eine recht junge Forschungsrichtung. Sie beschäftigt sich gezielt mit alternativen Möglichkeiten, Energie zu gewinnen. Nicht nur die Art der Anlagen und die Erhöhung der Effizienz, sondern auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und Möglichkeiten werden erforscht. Dank der Forschung auf diesem Gebiet konnte der Umstieg von herkömmlichen Energieformen auf Basis fossiler Brennstoffe oder Atomenergie hin zu alternativen Energieträgern beschleunigt werden. Denn nur, wenn die Technik ausgereift ist und effizient Energie erzeugen kann und die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen stimmen, kann sich ein so großer Markt wie die Energiewirtschaft auch nachhaltig verändern.

Bildmaterial erstellt von Tryfonov und KaYann – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Ägypten: Ohne Mitbringsel verlässt keiner das Land

Seinen Liebsten ein Geschenk aus dem Urlaub mitzubringen ist bekanntlich fast so schön wie…