Home Allgemeinwissen Frau am Steuer – das wird teuer! Sind Frauen die schlechteren Autofahrer?

Frau am Steuer – das wird teuer! Sind Frauen die schlechteren Autofahrer?

Man kennt ja den Spruch: „Frau am Steuer – das wird teuer!“ Doch was ist dran am Klischee über Frauen und Autos? Sind Frauen wirklich die schlechteren Autofahrer? Oder verwenden Männer diesen Spruch einfach nur gern, um sich besser darzustellen?

Frauen und Autos passen für viele Männer nur dann zusammen wenn sie sich attraktiv in knapper Bekleidung auf einem Auto räkeln. Versierte Fahrkünste sagt man hingegen nur Männern nach. Komiker wie Mario Barth verstärken solche Klischees sehr gern und so hält sich seit Jahren hartnäckig das Gerücht, dass Frauen schlechter Autofahren und daher mehr Kosten verursachen.

Frau am Steuer – das wird teuer!?

Ich habe zu diesem Thema mal etwas recherchiert, natürlich auch deshalb weil ich eine Frau bin und nicht wirklich glaube, dass Frauen schlechte Autofahrer sind. Tja liebe Männer, schnallt Euch schon mal an, denn was jetzt kommt zerschlägt das Klischee „Frau am Steuer – das wird teuer“ und kehrt es ins Gegenteil, da es doch tatsächlich die Männer sind, die mehr Kosten am Steuer verursachen. Denn viele Versicherungen verlangen deutlich höhere Beiträge von Männern als von Frauen. Das liegt an der oft riskanten Fahrweise und der deutlichen Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung. Ergo: Das Unfallrisiko steigt, die Kosten steigen.

Sind Frauen die schlechteren Autofahrer?

Frauen hingegen wird nachgesagt umsichtiger zu fahren. Tatsächlich eingestehen muss ich, dass es Statistiken darüber gibt wer besser, schneller und exakter einparken kann, in denen oft Männer als Sieger hervorgehen. Aber auch das kann man nicht verallgemeinern. Außerdem gibt es jetzt auch schon Bluetooth-Freisprecher mit Einparkhilfe fürs Auto, wie ich hier gelesen habe, die uns das Einparken im Zweifelsfall erleichtern und somit auch das Klischee, dass Frauen am Steuer teuer sind weiter schwächen. 🙂 Wieder einmal ein Klischee das, Gott sei Dank, nur ein Klischee bleibt. Es gibt Solche und Solche Autofahrer. Es gibt Männern, die nicht riskant fahren und es gibt eben auch Frauen, die bei rot über Ampeln brettern. In diesem Sinne: Gute Fahrt. 😉

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

2 Kommentare

  1. Phil

    1. April 2010 at 13:14

    hey,
    finde den Beitrag sehr sinnig und amüsant. Was ich allerdings wirklich vermisse das sind die konkreten Nachweise deiner propagierten Recherche. Ich finde ein Vorurteil kann nur dann richtig widerlegt werden wenn man mal ne richtige Statistik raushaut oder mit ner Befragung einer anerkannten Meinungsforschungs-Einrichtung aufwarten kann.

    Ich bin gerade auf der Suche nach solchen Widerlegungen und muss sagne, dass mir dein Artikel nicht sehr weitergeholfen hat.

  2. Nenn mich wie du möchtest

    19. Oktober 2011 at 13:15

    Hahaha herrlich die Tatsachen verdreht !
    Ja Männer sind schuld an den meißten Unfällen mit Todesfolge! Aber „Denn viele Versicherungen verlangen deutlich höhere Beiträge von Männern als von Frauen. “
    Du vergisst leider das die meißten PKW der Damen beim Mann versichert sind. Um die Premie zu drücken wird nur ein Fahrer angegebenn. Sprich: Für die Versicherung gilt nicht der Fahrer als Unfallverursacher sondern der Halter. Naja mit ein wenig recherchieren wäre das nicht passiert. Aber schön das man versucht dem Klischee zu endkommen. Hier klappts leider nicht. MfG

Mehr Wissen

Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Die Angst vor Haien ist bei manchen Menschen so groß, dass sie beim Baden im Meer stets vo…