Home Allgemeinwissen Frauen können nicht einparken – Ist was dran am Vorurteil?

Frauen können nicht einparken – Ist was dran am Vorurteil?

Frauen können nicht einparken. Das glauben zumindest die Männer. Aber ist tatsächlich was dran am Vorurteil? Oder gibt es gar eine simple Erklärung für die mangelnden Einparkkünste der Frau?



Frauen können nicht einparken. Das Vorurteil über die mangelnden Fahrkünste der Frau hält sich schon seit Jahren hartnäckig und lässt sich vor allem aus den Köpfen der Männer nur schwerlich vertreiben. Männer mögen es eben, wenn ihnen die Frau scheinbar unterlegen ist. Was wirklich dran ist am Klischee soll hier einmal zur Sprache kommen.

Frauen können nicht einparken – (Pseudo-)Wissenschaftliche Erkenntnisse

Forscher suchen schon seit einiger Zeit nach einer möglichen Erklärung des Einpark-Phänomens. Das Klischee soll vom Vorurteil zum Faktum werden und dafür wird einiges aufgefahren. Sogar in unserer steinzeitlichen Vorgeschichte wird herum gekramt.

Ergebnis: Frauen können schlechter einparken, weil sie in der Steinzeit ihren Orientierungssinn nicht ausreichend geschult haben. Zum Versorgen der Kinder und Aufräumen der Höhle ist höchstens Einfühlungsvermögen und Ordnungssinn von Nöten. Orientierung? Ein Fremdwort! Die Männer hingegen lernten zeitig Entfernungen richtig einzuschätzen, um ein wildes Tier zu erlegen und es als Trophäe nach Hause zu schleppen. Und so ist das auch heute noch!? Na herzlichen Glückwunsch! Raten Sie mal welch findige Forscher das wohl herausgefunden haben? Na klar: Männer!

Frauen können nicht einparken, Männer aber auch!

Wenn Frauen im Durchschnitt tatsächlich die schlechteren Einparker sind (was statistisch allerdings nicht bewiesen ist), dann liegt das wohl kaum an steinzeitlichen Sitten, den Genen oder den bösen Hormonen, sondern viel mehr an eingefahrenen Rollenbildern und mangelnder Fahrpraxis.

Wenn die Männer ihre Frauen nur dann ans Steuer lassen, wenn sie mal so richtig ausgelassen feiern wollen, dann ist es ja kein Wunder, wenn sie beim Einparken dann eine Laterne mitnehmen (siehe Mario Barth). Genauso wie bei anderen Tätigkeiten auch bedarf es beim Autofahren einer gewissen Routine und Übung, um Entfernungen richtig einschätzen zu können. Nur wer sein Auto genau kennt, kann auch zielsicher einparken und erwischt selbst die kleinste Parklücke.

Mein Fazit: Männer würden also ganz genauso hilflos dastehen, wenn ihnen die Fahrpraxis fehlte! Und wenn man ihnen ständig einreden würde, sie könnten nicht einparken, dann wären sie sicher auch verunsichert.

[youtube LboPQ62m3WM]

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…