Home Allgemeinwissen Freilandlabor Flughafensee

Freilandlabor Flughafensee

Im Umfeld des Flughafensees Tegel in Berlin findet man erstaunlich heile Natur und die jungen Wälder der Jungfernheide.

Insbesondere die Wälder bieten zahlreichen Vogel-, Amphibien- und Insektenarten eine Heimat und einen geschützten Lebensraum. So brüten im Vogelschutzreservat unter anderem die Rohrammer, die Rohrdommel und der Teichrohrsänger. Am Steilhang des Ufers befinden sich die Nistplätze von Eisvögeln und Uferschwalben und im Waldbereich sind zahlreiche Meisenarten beheimatet. Dem Menschen bietet das Gebiet rund um den Tegeler See eine Menge Erholung. Doch nicht nur das, hier gibt es auch die Möglichkeit, eine Menge über die Natur zu lernen.

So zum Beispiel im Freilandlabor Flughafensee, das zum NABU Berlin gehört. Seit 1986 gibt es diesen grünen Lernort, an dem Schüler und Besucher allerlei über die Natur und die Umwelt erfahren können. Hier treffen sich naturkundliche Arbeitsgemeinschaften und Projektarbeiten werden veranstaltet. Im Freilandlabor selbst kann geforscht werden. Bis zu 30 Teilnehmer können Wasserproben analysieren, Kleinstlebewesen mikroskopieren und Arten bestimmen.

Außerdem ist das Freilandlabor ein idealer Ausgangsort für Spaziergänge und Ausflüge in das Gebiet des Tegeler Sees.

Auskunft & Anmeldung:

Tel./Fax: (030) 4325155
E-Mail: flughafensee@nabu-berlin.de

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Heat-Sticks: Gesunder Rauchgenuss oder schädlicher Marketing-Streich?

Überall auf der Straße sieht man auf Werbeflächen gut aussehende Menschen mit einem sogena…