Home Wissen Frühlingsgefühle: ein Ausflug in den Liebermann-Garten in Berlin

Frühlingsgefühle: ein Ausflug in den Liebermann-Garten in Berlin

Der Liebermann-Garten befindet sich am Wannsee in Berlin und gilt als eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Region. Im April 2006 wurde die Villa mit dem gesamten Grundstück in ein Museum umgewandelt und ist nun für Besucher durchgehend zugänglich. Das Anwesen dient nicht nur der Inspiration für den eigenen Garten, sondern hat auch den Ruf eines historischen Denkmals.

Eine friedvolle Idylle

Im Jahr 1909 errichtete der Maler Max Liebermann eine Sommervilla am Wannsee, in der er sich in der freien Natur vom Alltags- und Berufsstress erholen wollte. Zugleich diente der 7.000 Quadratmeter große Garten als beliebter Treffpunkt für Freunde und Bekannte. Die scheinbare Harmonie änderte sich allerdings mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Über Nacht wurden Liebermanns Gemälde gestohlen und sein Anwesen wurde von der Reichspost übernommen. Liebermann und seine Frau starben noch während des Krieges, das Haus und der Garten wurden danach nach historischem Vorbild restauriert. Touristen, Kunstinteressierte und Botaniker haben heute die Möglichkeit, einen einst berühmten Traumgarten wieder zum Leben zu erwecken. Mehr über diesen und andere Gärten erfahren Sie unter www.gartenmessen.de

In der Natur entspannen

Liebermanns Naturgedanke wurde bei der Restaurierung aufgegriffen. Dies gilt insbesondere für drei Heckengärten, die sich in ihrer Form nicht hätten besser unterscheiden können. Zugleich vermitteln das Lindenkarree, der ovale Garten und der Rosengarten eine Einheitlichkeit, als wären sie Geschwister. Aufmerksamkeit erregt auch die Blumenterrasse, die mit Schmuckbeeten, Sommerblumen und roten Geranien ein Farbenspiel demonstriert. Dies wird durch einen Gemüsegarten und eine freie Fläche begleitet. Als ein architektonisches Meisterwerk gilt darüber hinaus das berüchtigte Gärtnerhaus, das von Liebermann selbst konzipiert wurde. Von dort aus ist es möglich, einen Blick auf ein kleines Wasserbecken mit Fischen zu werfen.

Beeindruckende Impressionen

Insbesondere im Frühling lohnt es sich, einen Ausflug zum Liebermann-Garten zu unternehmen. Dort soll jeder Besucher seinen Lieblingsort finden. Zugleich wird man von der Kreativität und der Spontanität des Künstlers beeindruckt. Ein Höhepunkt ist nicht zuletzt die Villa, die ganzjährig betreten werden kann. Von dort haben die Besucher einen besonders schönen Blick, der auch für Liebermann der Grund war, sein Haus dort errichten zu lassen.

Image: detailblick – Fotolia

Mehr laden
Load More In Wissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Übersäuerung: Der Einfluss von Säuren und Basen auf die Gesundheit

Ein ausgeglichener Säuren-Basen-Haushalt ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Doch wa…