Home Allgemeinwissen Frühlingsmode 2010

Frühlingsmode 2010

Die Frühlingsmode 2010 ist extrem breit gefächert. Also für alle nicht super reichen, aber modebewusste gilt, nichts überstürzt wegräumen, denn es könnte auch noch im Frühjahr angesagt sein. Knallig, schlicht, romantisch oder rockig, ganz individuell kann sich Frau ihren Lieblingslook heraussuchen.

Wir werden auch nächstes Jahr in Sachen Trends wenig eingeschränkt. Zur Abwechslung wird einmal unser Geldbeutel geschont, denn die meisten Trends bleiben und können mit ein paar wenigen neuen Kleidungsstücken in einen top aktuellen Look verwandelt werden.

Frühlingsmode 2010 der Designer

Der Lieblingsdesigner Michelle Obamas, Jason Wu, präsentierte Bustier-Kleider, die auch schon diese Saison total IN waren, mit passenden Hüten. Hüte sind dieses Jahr schon der Modetrend überhaupt. Die Formen spielen hierbei weniger eine Rolle, da fast alle individuell gestylt werden können. Überwiegend werden transparente Stoffe in der Frühjahrsmode gezeigt, es scheint als wären sich in dieser Hinsicht so manche Designer einig. Charlotte Ronson, die Schwester Marc Ronsons, präsentierte ein Revival der 80er Jahre. Damen Sakkos mit Schulterpolstern und ausgefallene Pumps. Der Designer Custo Barcelona überrascht mit einem eher orientalischen Stil. Sein Schlagwort nächsten Frühling lautet wohl Overalls. Er zeigte sie in vielen Farben und Formen. Seit zwei Jahren versucht sich der Overall durchzusetzen, hat es aber bis heute noch nicht ganz geschafft. Die Designer zeigten Kleider, Kleider, Kleider. Ob Maxi-, Romantik- , Rocker– oder Tunikakleid ist egal, im Frühjahr ist nur wichtig, dass es ein Kleid ist. Dazu können auch die total angesagten Zierschleifen kombiniert werden. Ob im Haar, um der Hüfte oder an den Fußgelenken, Schleifen sind nächstes Jahr das Modeaccessoire schlecht hin. Sehr viele Frauen werden sich über einen Trend ganz besonders freuen, denn die Investition in Gladiatorensandalen hat sich auf jeden Fall gelohnt. Diese sind nämlich auch nächstes Jahr noch voll angesagt.

Farben und Modelle

Farben werden genauso variabel wie die Schnitte der Kleidung. Knallige Töne wie Pink, Koralle und verschiedene Blautöne, aber auch sanfte Nude- und Pastelltöne, die die Romantikebene dominieren, sind die Trendfarben 2010. Giorgio Armani und Dennis Basso zeigten ihre neue Romantik Interpretation, die teilweise auch etwas knalliger ist, als unsere Augen es von den sanften Materialien gewohnt sind. Ausschlaggebend sind bei diesem Look leicht fließende Stoffe, sinnlicher Tüll und viel Rüschen. Mit diesem Look fühlt sich bald jede Frau wie eine Prinzessin. Auch der elegantere Schwarz-Weiß Look hält sich tapfer. Die Frühjahrsmode wird stilreich und günstig. Das klingt fast wie das Paradies.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

2 Kommentare

  1. josephine

    8. Februar 2010 at 16:42

    ich find das faaaaaaaaantastisch ! ! ! ! ! ! ! ! ! !

  2. Frühlingsmode 2010 | mirapodo.de Blog

    31. März 2010 at 12:03

    […] sie auch schon – die Frühlingsgefühle, die Lust auf luftig, leichte Mode? Zum Glück sind die Frühlingstrends 2010 sehr vielfältig. Wie wär’s mit einem neuen Look?  Kram doch mal in den Tiefen deines […]

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…