Glücks-Bücher

Es gibt sie überall, der Literatur Markt wird nur so überschwemmt mit einer Reihe von Sachbüchern, die uns das goldene Leben versprechen, nämlich das Glück. Glück in wohl dosierten Ratgeber-Portioen.

Sie werden uns als Sachbücher angepriesen, als wissenschaftliche Fachliteratur, untermauert mit den neuesten Statistiken unserer Zeit. Worum es geht? Über das, was den Menschen seit jeher antreibt: das Glück. Für jeden ist das etwas anderes: eine glückliche Beziehung, Geld, Familie, Reisen. Aber alle haben etwas gemeinsam: Das Glück ist irgendwie sehr heimtückisch. Nie ist es da, wo wir es erwarten, immer flutscht es uns durch die Finger und immer ist und bleibt es angreifbar.

Deshalb funktionieren die Bücher auch so gut. Nichts verkauft sich so gut wie das Wörtchen „Glück“ im Titel. Ob wir nun Briefe an das Universum schreiben, uns die Realität schöner vorstellen oder aber einfach nur positive Grundeinstellungen finden sollen, die Bücher verraten uns, wo es lang geht. Die Bücher sind der Schlüssel zum Erfolg. Ich persönlich frage mich da allerdings, weshalb es dann soviele Bücher darüber überhaupt gibt. Hätte doch eines gereicht, eines mit einem Patentrezept, oder? Schien aber nicht so zu funktionieren.

Das Problem ist der Zeitgeist. Die Menschen sind der Meinung, wenn sie nicht permanent glücklich sind, machen sie etwas falsch, nutzen das Pensum ihres Lebens nicht, schöpfen das Potential nicht vollkommen aus. Aber – nobody´s perfect – niemand ist permanent glücklich, es gibt immer ein Haar in der Suppe oder zumindest einen unfreundlichen Kellner, manchmal nämlich das Leben selbst, wenn es uns mal wieder einen Streich spielt. Das Glück ist nicht planbar, es ist gemacht aus flüchtigen Augenblicken gewürzt mit dem Herz am rechten Fleck, das bereit ist, jene Augenblicke auch zu erkennen. Da hilft kein Buch.

Dennoch werden sie gekauft. Wieder und wieder, Jahr um Jahr. Weil Glück nicht wie Karriere ist. Man kann es nicht festhalten, nicht erkämpfen und auch nicht bezwingen. Und das ist ja auch das Gute daran. Mehr zum Trend der Glücksbücher weiß der Spiegel.

Mehr laden
Load More In Literatur
Comments are closed.

Mehr Wissen

Heat-Sticks: Gesunder Rauchgenuss oder schädlicher Marketing-Streich?

Überall auf der Straße sieht man auf Werbeflächen gut aussehende Menschen mit einem sogena…