Home Allgemeinwissen Googles Android – Das G1 von HTC steht in den Startlöchern

Googles Android – Das G1 von HTC steht in den Startlöchern

T-Mobile hat gestern zusammen mit Google das erste Mobiltelefon mit dem von Google entwickelten Android Betriebssystem vorgestellt. Das G1 ist aber lediglich der Vorreiter.

Die Katze ist aus dem Sack. Oder vielleicht doch eher ein Wolf im Katzenfell?

Das neue Betriebssystem Android von Google ist auf dem ersten Mobiltelefon gelandet und lockt mit ungeahnten Möglichkeiten. Zumindest laut den Entwicklern.

Und durchaus ist das Handy, das von HTC produziert wird und unter dem T-Mobile-Label verschwindet mit allen technischen Möglichkeiten die zur Verfügung stehen ausgestattet.

Neben WiFi, UMTS, HSDPA, Touchscreen, GPS, Kamera (3 Megapixel) und eigentlich allem was ein Mobiltelefon der neueren Generation so besitzt ist sogar eine QWERTZ-Tastatur eingebaut, die man durch aufschieben aktivieren kann.

Die Besonderheit ist aber das neue Betriebssystem Android von Google, das als „offene Software“ die Möglichkeit bietet eigene Programme für das Mobiltelefon zu entwickeln. Damit will Google eine maximale Personalisierung des Mobiltelefons erreichen und somit das Betriebssystem in eine Spitzenposition bringen.

Natürlich ist das T-Mobile G1 auf den Einsatz des mobilen Internets ausgerichtet. So verfügt das Betriebssystem bereits über einen voll Funktionsfähigen Internetbrowser, den man flott über ein paar kleinere Berührungen starten kann.

Besonderer Wert wurde auch auf die mobile Navigation gelegt. Google Maps und StreetView sind bereits in das System eingebettet und bieten dem Nutzer nicht nur Navigation, sondern man kann Beispielsweise durch drehen – ja auch ein Kompass ist integriert – Standorte im 360-Grad-Winkel betrachten ohne sich von der Stelle zu bewegen. Sozusagen unterwegs schon eine virtuelle Stadttour machen.

StreetView ist zwar im Moment eher auf Städte in Amerika beschränkt, soll aber demnächst auch Einzug in europäische Metropolen haben.

Und auch sonst lässt das T-Mobile G1 nicht viele Wünsche offen. E-Mail, Instant Messanger, Kalender, Aufgaben und eben alle Standardfeatures machen das Handy zu einem kleinen Alles-Könner.

Allerdings ist das G1 lediglich das erste Modell mit diesem Betriebssystem und es bleibt abzuwarten. Immerhin haben neue Betriebssysteme die Angewohnheit unter etlichen Kinderkrankheiten zu leiden, die erstmal auskuriert gehören. Immerhin gewinnt langsam die Sicherheit wieder mehr Bedeutung. Die neueren Handys haben nun mal mittlerweile Computercharakter.

Außerdem muss sich jeder selber Fragen, ob man ein Betriebssystem haben möchte, das von der rießen Datenkrake Google betrieben wird.

Das Mobiltelefon wird es zunächst in den USA geben und erst im ersten Quartal 2009 auf dem deutschen Markt Einzug halten. Der Preis in den USA liegt bei 179 Dollar plus einen 24-Monats-Vertrag bei T-Mobile. Für Deutschland sind noch keine Preise verfügbar.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

One Comment

  1. […] Denn die Software bestimmt am Ende den Preis eines jeden Handys. Google will das “Androidhandy“, namens G1  schon in den nächsten Monaten auf den Markt bringen…. Eigentlich ist […]

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…