Home Technik Handy-Versicherung: Schutz garantiert?

Handy-Versicherung: Schutz garantiert?

Im Internet werden sie sich inzwischen immer häufiger beworben, Mobilfunkanbieter bieten sie zu günstigen Konditionen an: Versicherung für das eigene Mobiltelefon. Wie bei allen Versicherungen gilt auch hier: Nicht jede Versicherung bieten Schutz gegen jede Schadensart und durch einen Vergleich lässt sich Geld sparen.

Leistungsumfang

Die entsprechenden Policen entscheiden sich in Leistung und Preis deutlich voneinander. Da ein Smartphone durch viele versicherungsrechtlich relevante Arten unbrauchbar werden kann, ist es wichtig, sich vorher über das angebotene Leistungsspektrum im Klaren zu sein. So ist Glasbruch ein sehr häufiger Defekt, dieser wird meistens abgedeckt. Flüssigkeitsschäden, die eine Reparatur sehr kompliziert bis unmöglich machen, sind ebenfalls meist vertraglich abgesichert. Für viele Besitzer dürfte dies bereits ausreichen, machen Display- und Wasserschäden doch den Löwenanteil der Beschädigungen aus.

Kein Kommunikations-Blackout dank Ersatzhandy

Viele Anbieter, beispielweise die Telekom bieten die Bereitstellung eines Ersatzgerätes an. Durch ein gleichwertiges Handy bleiben Einschränkungen in der täglichen Kommunikation auf ein Minimum reduziert. Der Postbote nimmt das defekte Gerät gleich in Empfang, was für den Kunden letztlicheinen sehr komfortablen und sicherenAblauf darstellt. Einige Services dürften eher selten wirklich relevant sein: Die Telekom übernimmt beispielsweise 50 Euro Finderlohn, falls das verlorene Mobiltelefon gefunden wird. Zwar ist man zu einer Zahlung des Finderlohns in Deutschland verpflichtet und die Erstattung ist erfreulich, allerdings ist realistisch zu bedenken, wie häufig dieser Fall vorkommen wird.

Das Kleingedruckte: Zeitwert & Selbstbeteiligung

Im Fall des Falles kann es, wie so häufig bei Versicherungen, auch zu einem bösen Erwachen kommen: Wird plötzlich nur der Zeitwert des Gerätes ersetzt und die Selbstbeteiligung schmälert die gezahlte Summe weiter, kann eine Versicherung schnell zu einem Minusgeschäft werden. In dem Fall fühlt sich der Kunde verständlicherweise betrogen. Ein genaues Studium der Vertragsbedingungen ist vor Vertragsabschluss unumgänglich, um am Ende nicht draufzuzahlen. Die Regularien zum Zeitwert und Selbstbeteiligung sind sehr unterschiedlich, doch diesen sollte – neben den Tarifen und den Deckungsregel besondere Aufmerksamkeitgeschenkt werden. Üblich ist eine Selbstbeteiligung von 0 bis 75 Euro, der Zeitwert kann nach zwei Jahren bei nur noch 60 Prozent liegen.

Ein letzter Tipp darf an dieser Stelle nicht fehlen: Eine Handy-Versicherung ersetzt nicht die regelmäßige Datensicherung. Eine Minute in der Woche erspart im Ernstfall viel Kummer. Weiterführende Informationen zum Thema Handy-Versicherung sind auf Handy-Reparatur-Service zu finden.

Bild stammt von: pizuttipics – Fotolia

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…