Home Allgemeinwissen Hautpflegemittel aus der Natur: Alleskönner Zitronensaft

Hautpflegemittel aus der Natur: Alleskönner Zitronensaft

Die Zitrone ist der Klassiker unter den Hautpflegeprodukten, die die Natur zu bieten hat. Die kleine Vitamin C-Bombe ist ein Alleskönner und sorgt, innerlich wie äußerlich angewendet, für ein jugendlich frisches Aussehen und Ausgeglichenheit. So lassen sich Haut- und Haarprobleme, Falten, Cellulitis, Unreinheiten oder Pigmentflecken auf natürliche Art beseitigen.

Haut mit Zitronensaft sanft pflegen

Der frische Saft einer Zitrone gehört zu den besten Hautpflegeprodukten – vorausgesetzt der Saft ist frisch gepresst und kommt nicht als Konzentrat aus der Flasche. Frischer Zitronensaft verfeinert das Hautbild, kann Falten reduzieren und Hautreizungen heilen. So lässt sich mit Eigelb, Milch, Zitronensaft und Mandelöl oder Sahne eine Gesichtsmaske herstellen, die 20 Minuten einwirken muss und mit lauwarmem Wasser abgespült wird. Die Maske wird einmal in der Woche angewendet. Wer etwas Geduld mitbringt, kann bei Mitessern und Pickeln den frischen Zitronensaft mit einem Wattestäbchen auf die betroffenen Stellen auftragen. Ebenfalls 20 Minuten einwirken lassen und gründlich abspülen. Die Behandlung wird jede Woche einmal wiederholt. Wird die Haut regelmäßig einmal täglich mit Zitronensaft eingerieben, gehören trockene und schuppige Stellen sowie leichte Unreinheiten bald der Vergangenheit an.

Zitronensaft gegen Pigmentflecken

Unzählige Frauen empfinden Pigmentflecken als unästhetisch, egal ob es sich um Alters- und Leberflecke, Muttermale oder Sommersprossen handelt. Am häufigsten sind Handrücken, Arme, Hals und Gesicht betroffen. Wer auf chemische Produkte oder kosmetische Eingriffe verzichten möchte, kann die kleinen Schönheitsfehler auch mit natürlichen Bleichmitteln wie Zitronensaft behandeln. Jedoch kommt die Wirkung erst nach und nach zum Vorschein. Für die Behandlung mit Zitronensaft wird die Zitrone ausgepresst und die betroffenen Stellen regelmäßig betupft oder beträufelt. Der Saft sollte etwa 20 Minuten einziehen und wird danach abgewaschen.

Durch die Zitronensäure werden die kleinen Schönheitsfehler auf natürliche Art gebleicht. Vorsicht ist geboten bei Personen, die eine empfindliche Haut haben. Bei ihnen kann es zu Hautirritationen wie rote Flecken kommen. Die Zitrone ist jedoch nicht nur für die Haut gut. Auch Haare profitieren von dem Zitronensaft. Wird Wasser mit Zitronensaft vermengt, erhält man ein Mittel, dass bei glanzlosen und strapazierten Haaren und juckender Kopfhaut angewendet wird. (Videotipp: <Klick>)

Zitrone als Alltagsbegleiter

Die Zitrone ist ein hochwertiges Produkt in der Naturkosmetik und sollte in keinem Haushalt fehlen. Sie strafft, reinigt und regeneriert die Haut. Zudem wird durch den frischen Duft die geistige Leistung angeregt. Aufgrund der Fruchtsäure sollte der Zitronensaft nicht angewendet werden, wenn man empfindliche Haut oder Wunden hat. Die Haut könnte anfangen zu brennen und mit Hautirritationen reagieren.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…