Home Technik Hitzeproblem beim iPhone 3G S

Hitzeproblem beim iPhone 3G S

Mit mehr als einer Million verkauften Exemplaren in nur drei Tagen war das neue Smartphone von Apple, das iPhone 3G S ein voller Erfolg, allerdings gibt es nicht nur positive Eigenschaften des neuen Geräts, die präsentiert wurden, Nutzer haben auch einen großen Mangel entdeckt.

Jason's iPhone 3G S © Flickr.com / merfam

Das iPhone von Apple soll nämlich sehr heiß werden, wenn man es größerer Belastung aussetzt. Zum Beispiel wird von Nutzern berichtet, die ein paar Spiele auf dem iPhone 3G S gespielt haben und dann einen Schrecken bekamen, als das Gerät immer heißer wurde. Das ginge sogar so weit, dass sich die weiße Seite des iPhones verfärbte.Aber nicht nur im Bereich der Spiele soll es Probleme gegeben haben, auch beim normalen Telefonieren sei es mitunter zu Probleme mit der Betriebstemperatur des iPhones gekommen. In diversen Blogs konnte man lesen, dass es sogar unangenehm war, sich das iPhone beim Telefonieren ans Ohr zu halten.

Apple hat bereits auf die Probleme mit dem iPhone 3G S reagiert und einen Leitfaden dazu herausgegeben, der helfen soll, das iPhone nicht allzu heiß werden zu lassen. Unter anderem soll man dem Smartphone von Apple keine Temperaturen über 35 Grad Celsius zumuten. Auch scheint Apple nicht abgeneigt zu sein, ein zu heißes iPhone gegen ein Ersatzmodell einzutauschen, was für den sehr guten Support von Apple spricht.

Bei mir ist es der Fall, dass das iPhone bei einer gewissen Belastung tatsächlich etwas heiß (aber nicht übermäßig) wird und ich bin gespannt, ob Apple die Geräte wirklich zurückfordern wird und diese durch verbesserte Modelle austauscht. Bis auf diesen Fehler scheint das neue iPhone aber sehr gut anzukommen und dürfte auch weiterhin reißenden Absatz finden.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

So findest du einen sicheren Lottoanbieter

Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …