Home Technik IFA 2008 – Die Philips 9600 und 9700 Flat TV Series beeindrucken

IFA 2008 – Die Philips 9600 und 9700 Flat TV Series beeindrucken

Neben Konkurrent Samsung hat es sich natürlich auch Philips nicht nehmen lassen, seine neuesten Flachbildschirme auf der Internationalen Funkaustellung 2008 zu präsentieren.

Die Highlights der Philips-Präsentation auf der IFA 2008 waren ohne Zweifel die 9600er und 9700er Serien – ihre Flagschiff-Flachbildschirme, sozusagen.

Vom Aussehen unterscheiden sich die Serien nicht – einzig Größe und innere Werte sind bei den 9700er TFTs besser und schlagen sich dementsprechend im Preis nieder. So bekommt man einen Philips 9600 Flat TV in 32, 37 und 42 Zoll, eine Klasse höher startet die Bilddiagonale bei 42 Zoll und ist außerdem in 47 und 52 Zoll verfügbar.

Beide Monitorserien verfügen über das sogenannte Ambilight Spectra System. Die 600er eben in Version 2 und die 700er in der etwas ausgefalleneren Version 3. Grundsätzlich reagiert Ambilight auf die im Monitor verwendeten Farben und schickt passende Farben über unter dem Bildschirmrand angebrachte LEDs an die Umgebung. So entsteht ein optional zuschaltbares „anderes“ TV-Erlebnis, auf der Messe waren die Dinger zumindest für meine Augen ein echter Hingucker!

Das Kontrastverhältnis von 30.000 : 1 ist bei beiden Serien dasselbe. Außerdem besitzen beide einen 17-Bit-Color Booster, der 2.250 Billionen Farben darstellen kann.

Die Hauptentscheidung dürfte lauten: Welche Größe will ich? Ansonsten sind beide Serien optisch und leistungstechnisch atemberaubend. Die Preise starten bei 1.600 Euro für den 32 Zoll 9600 Flat TV. Ich bin… hm… fast versucht, zu sparen. 🙂

Mehr laden
Load More In Technik

One Comment

  1. […] der IFA stellte Philips nicht nur die krassesten Flachbildschirme und aufregendsten Kaffeemaschinen vor – nein! Auch für die Pflegebedürftigen unter uns […]

Mehr Wissen

Forex-Trading leicht gemacht: Ein Anfänger-Guide

Dollar, Euros, Pesos, Yen – auf der Welt gibt es viele Bezeichnungen für Bares. Nun sind a…