Home Technik In der Gegenwart angekommen – das Samsung i900 OMNIA

In der Gegenwart angekommen – das Samsung i900 OMNIA

Bald soll es so weit sein. Das Samsung i900 OMNIA kommt. Damit ist Samsung endlich auf dem neuesten Stand der Dinge angekommen. Das iPhone bekommt neue Konkurrenz!

[youtube pmRqan-t6oM]

Samsung hat ein wenig gebraucht um mit der Entwicklung der neuen Handygeneration mit zu kommen. Es gab zwar einige Versuche, die aber nicht sehr vielversprechend waren. Wie beispielsweise das SGH-F490 oder das U900 Soul. Nun soll alles anders werden mit dem i900 OMNIA, dass bald zum Kauf bereitsteht.

Optisch sieht es fast genau so aus wie das SGH-F490 und damit kommt es rein äußerlich dem iPhone schon verdammt nahe. Wir wollen uns aber nicht beklagen, denn dafür besitzt es nunmal einen relativ großen Touch-Screen (3,2 Zoll) der sogar eine Rückmeldung per Vibration gibt. Dadurch soll man an analoge Zeiten erinnert werden und somit das Gefühl haben, dass der Befehl an das Handy auch wirklich angekommen ist. Fast wie Tasten.

Das Mobiltelefon operiert dabei auf der „Windows Mobile for Smartphones“-Plattform von Microsoft und ist somit sehr gut geeignet um mit dem Windows-Pc synchronisiert zu werden.

Mit der Software ist es nun auch möglich den Windows Live Messenger herzunehmen oder den Windows Media Player zu nutzten und so „OMA DMR“ und „Windows Media DRM“ zu verwalten.

Als kleines Betriebssystem gibt es natürlich noch unzählige andere Anwendungsmöglichkeiten.

Darüber hinaus ist das i900 OMNIA gut mit dem Rest der Welt verbunden. Neben Quad-Band-Technologie verfügt das Handy über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA und ist somit auf dem neuesten Stand der Dinge. Samsung folgt nun auch dem allgemeinen Trend und hat in sein Mobiltelefon eine GPS-Navigation einbauen lassen.

Für eine lokale Connection kann das integrierte W-Lan oder Bluetooth hergenommen werden. Wie bei vielen Handys gibt es auch hier das A2DP Stereo-Audio-Streaming über den „blauen Zahn“.

UKW-Radio ist zusätzlich eingebaut.

Eine Kamera darf natürlich nicht fehlen. Diese hat stolze fünf Megapixel (2560 x 1920 Pixel) mit Autofokus, Gesichtserkennung, Bildstabilisator und eine Smile-Shot-Funktion. Zusätzlich gibt es noch eine zweite Kamera für Videotelefonie.

Um all diese Informationen irgendwo unter zu bringen, besitzt das i900 OMNIA einen dynamischen Acht-, beziehungsweise 16-Gigabyte Speicher.

Selbstverständlich kann dieses Multimediamonster auch für die normalen Anforderungen an ein Mobiltelefon genutzt werden. Von Wecker über Freisprecheinrichtung bis hin zu Java und SMS ist eigentlich alles so weit vorhanden.

Und zu allem Überfluss soll der Akku auch noch 6,5 Stunden Gesprächszeit im 3G-Modus verkraften. Aber da bin ich ehrlich gesagt etwas skeptisch.

Der Preis ist leider noch nicht ersichtlich. Ganz billig wird der Spaß Angesichts der Features allerdings nicht.

Ich denke wenn das alles so gut ist wie es auf den ersten Blick erscheint, hat sich Samsung mit diesem Modell wieder in die Spitzenklasse eingefunden. Denn da muss sogar das neue iPhone 3G schaun das es mitkommt.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nachtarbeit: So krank macht sie, so vermeidbar ist sie

Jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtbetrieb. Für Krankenschwester…