Home Allgemeinwissen It’s tea time!

It’s tea time!

Die meisten Menschen mögen ja Tee. Früchtetee, grüner Tee, schwarzer Tee – mit Zucker, Honig, Kandis, Milch oder womit auch immer – der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Allerdings ist kein anderes Land so berühmt für seine Teevorliebe wie Großbritannien, insbesondere England. Die Briten zelebrieren den Teegenuss und vor allem der Nachmittagstee wird nach ganz bestimmten Regeln getrunken. Man nimmt ihn so zwischen vier und fünf Uhr nachmittags zu sich, an einem niedrigen Teetisch. Dazu werden Sandwiches oder Gebäck gereicht. Einplanen sollte man dafür ungefähr eine Stunde. Wer aufgrund von Arbeitszeiten nicht genügend Spielraum dafür hat, lässt sich den Nachmittagstee zumindest am Wochenende nicht nehmen.

Was für Tee trinkt man denn jetzt eigentlich in Großbritannien? In der Regel ist das schwarzer Tee, am liebsten kräftig. Um diesen starken Tee geschmacklich etwas zu mildern – na? Richtig, trinkt man ihn vorzugsweise mit Milch. Im Übrigen wird sich teilweise sogar darum gezankt, nach welchem Prinzip der Tee eingegossen wird – Tee zuerst oder Milch zuerst.

Als Krönung der Teeliebe gibt es sogar eine eigene „Tee-Etikette“. Um nur einige der Regeln mal aufzuzählen: Der Gast schenkt sich nie selbst ein. Das macht der Gastgeber, der im Übrigen auch Zucker, Milch etc. hinzufügt. Der Henkel der Tasse ist nur mit Daumen und Zeigefinger festzuhalten. Wer besonders edel sein möchte, hebt Tasse und Untertasse auf Kinnhöhe, sodass die Teetasse beim Trinken nur geringfügig von der Untertasse angehoben wird.

Rauchen ist während des Teetrinkens übrigens gar nicht gern gesehen. Der böse Rauch könnte das Aroma des Tees beeinträchtigen 😉

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Arbeitsschutz 4.0: Politik reagiert auf wachsende psychische Belastung

Das Arbeitsschutzgesetzt soll die Gesundheit der Beschäftigten schützen und jegliche Gefäh…