Home Allgemeinwissen Kaminbesteck – so hält man den Kamin sauber!

Kaminbesteck – so hält man den Kamin sauber!

Ein Kamin erfreut sich gerade in Neubauten immer größerer Beliebtheit. Aber auch in bestehenden Häusern werden Kamine nachgerüstet. Der Vorteil liegt zum einem in dem Ambiente, welches durch den Kaminofen erzeugt wird und zum anderen, dass in den Kaminöfen nachwachsende Rohstoffe verbrannt werden können. Diese sind zum einen umweltschonender als fossile Brennstoffe und andererseits sind sie meist günstiger zu erwerben.

Die Verwendung von Kaminen in Innenräumen

In Innenräumen können verschiedene Kamine Einsatz finden, die über unterschiedliche Eigenschaften und auch Vorteile verfügen. Zum einen ein offener Kamin, welcher häufig zu Dekorationszwecken eingesetzt wird. Bei geschlossenen Kaminen steht der Aspekt der Wärmeverteilung mehr im Vordergrund, als es bei einem offenen Kaminofen der Fall ist. Die Variante des geschlossenen Kamins kann in optimierter Form, was die Rauchgase betrifft, als Heizkessel Verwendung finden. Eine weitere Variante ist der Kaminofen. Ein Kaminofen ist im Vergleich zu den übrigen Kaminen meist frei stehend, während die anderen Varianten in die Wand eingelassen sind. Die Kaminöfen eignen sich daher insbesondere für Häuser, in welchen die Kamine nachgerüstet werden oder eventuell bei Verkauf oder Auszug nachträglich entfernt werden müssen.

Das Säubern des Kamins

Natürlich müssen aus den Kaminen die Überreste der Verbrennungsvorgänge, also die Asche entfernt werden. Kaminöfen müssen permanent sauber gehalten werden, um neues Holz oder auch Kohle- oder Koksbriketts einlegen zu können. Um den Kamin zu reinigen, wird üblicherweise ein Kaminbesteck wie von muenkel.eu eingesetzt. Das Kaminbesteck besteht aus einem Schürhaken, einer Spaltzange, aus Schaufel und Besen und einer Kaminzange. Der Schürhaken wird dazu verwendet, den Kaminofen zu öffnen und um das Brenngut während des Brennvorgangs zu bewegen. Die Kaminzange dient dazu, die Briketts in den Ofen legen zu können, ohne diese anfassen zu müssen. Mit der Schaufel und dem Besen wird die Asche aus dem Kamin gekehrt.

Kaminöfen als Alternative zu anderen Verbrennungsöfen

Kaminöfen können als Heizungsofen alternativ zu anderen Verbrennungsöfen eingesetzt werden. Aber auch zu Dekorationszwecken können offene Kamine verwendet werden. Hier ist jedoch darauf zu achten, dass die Kamine sauber gehalten werden. Das ist mit wenigen einfachen Schritten möglich und mit dem passenden Kaminbesteck schnell erledigt. Wichtig ist, dass der Kamin sauber ist, damit neues Brenngut wie Holz oder Briketts eingelegt werden können. Das Kaminbesteck ist aber auch wichtig, um das Brenngut in seiner Lage korrigieren zu können, ohne die heiße Tür des Kamins anfassen zu müssen oder mit dem Brenngut in Kontakt zu kommen.

Bild: Close Encounters – Fotolia

  • Forschung im Bereich Energie

    Der globale Umgang mit effizienter und umweltschonender Energiegewinnung wird immer wichti…
Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Kundenbindung: Wichtig für Marke und Geschäftsmodell

Wird ein Kunde zum Fan, hat eine Marke das Maximum an Marketing erfolgreich umgesetzt: Ist…