Home Ratgeber Karriere ankurbeln: Fremdsprachen werden im Berufsleben immer wichtiger

Karriere ankurbeln: Fremdsprachen werden im Berufsleben immer wichtiger

Wer im Geschäftsleben erfolgreich sein möchte, muss fließend Englisch sprechen – das ist heute kein Geheimnis mehr. Immer mehr Unternehmen suchen allerdings gezielt nach Mitarbeitern, die mehrere Fremdsprachen beherrschen und diese im Berufsalltag, zum Beispiel bei Verhandlungen, anwenden können.

Warum Sprachen im Berufsleben so wichtig sind

Die englische Sprache ist aus der Wirtschaft heute natürlich nicht mehr wegzudenken. Zunehmend erfordert die Globalisierung der Märkte allerdings auch Fachkräfte mit beispielsweise spanischen, chinesischen oder französischen Sprachkenntnissen, damit interkulturelle Projekte erfolgreich umgesetzt werden können. Unternehmen, die international agieren oder in neue Märkte vordringen wollen, brauchen selbstverständlich Mitarbeiter, die die Firmenphilosophie vor Ort kommunizieren und neue Partner gewinnen können. Aus Sicht der Personalabteilungen sind zu diesem Zweck nicht nur Sprachkenntnisse, sondern auch interkulturelle Offenheit sowie Erfahrungen auf dem Weltmarkt entscheidend.

So schaffen es Berufstätige ihre Sprachkenntnisse zu erweitern

Wer bei gleichen Qualifikationen zusätzlich durch Sprachkenntnisse punkten kann, hat oftmals deutlich bessere Chancen als seine Mitbewerber seinen Traumjob zu erhalten. Personalentscheider sehen es dabei besonders gern, wenn Bewerber ihre Sprachkenntnisse durch gut vergleichbare Zertifikate nachweisen können. Gängig sind in Europa zum Beispiel die TELC Zertifikate, die Berufstätige in unterschiedlichen Sprachen erwerben können. Oftmals ist es natürlich eine Herausforderung im Alltag, regelmäßig Zeit zu finden, um eine neue Sprache zu lernen. Eine Sprachlernplattform, auf der es möglich ist, jederzeit online zu lernen, kann daher eine gute Alternative zu herkömmlichen Sprachkursen sein. Auf deutsche-startups.de finden Sie dazu mehr Informationen.

Ideal ist natürlich auch ein längerer Aufenthalt im Kulturkreis der jeweiligen Sprache – so lernen Berufstätige nicht nur die Sprache selbst, sondern auch kulturelle und geschäftliche Besonderheiten kennen. Gerade komplexere Sprachen wie Chinesisch erfordern meist einen Auslandsaufenthalt, so dass der Lernende seine Kenntnisse auch im Berufsalltag sicher anwenden kann.

Mit Fremdsprachen zum Erfolg

Wer Fremdsprachen beherrscht und dies durch entsprechende Zertifikate nachweisen kann, hat gegenüber seinen Mitbewerbern oftmals einen deutlichen Vorsprung. In Sprachkurse und Auslandsaufenthalte zu investieren kann sich daher auszahlen – besonders wenn Bewerber eine Karriere in einem international tätigen Unternehmen anstreben.

Fotourheberrecht: imageteam – Fotolia



Mehr laden
Load More In Ratgeber
Comments are closed.

Mehr Wissen

Heat-Sticks: Gesunder Rauchgenuss oder schädlicher Marketing-Streich?

Überall auf der Straße sieht man auf Werbeflächen gut aussehende Menschen mit einem sogena…