Home Allgemeinwissen Landwirtschaft ohne Chemie – Ein Zukunftsentwurf

Landwirtschaft ohne Chemie – Ein Zukunftsentwurf

Eigentlich könnte unsere Landwirtschaft ohne Pestizide auskommen und nur noch Bio-Lebensmittel produzieren. Bio-Produkte wären so deutlich erschwinglicher und die Äcker endlich chemiefrei. Die Landwirtschaft bräuchte nur etwas Zeit und Unterstützung vom Staat.

Erholung für die Äcker

Es gibt viele gute Gründe dafür, Bio-Produkte zu kaufen. Das ist jedem klar und viele Menschen sind zudem guten Willens, dies zu tun. Und doch hat man nicht immer die Zeit oder Muße, jedes Lebensmittel auf seine Herkunft hin zu überprüfen. Es sollte dir schließlich vergönnt sein, auch einmal ohne schlechtes Gewissen durch den Supermarkt zu laufen und zu kaufen, worauf du gerade Lust hast. Freilich wäre man dann in einem Bio-Supermarkt besser aufgehoben, doch das hat eben sein Preis. Muss das so sein? Die Probleme wären mit einem Mal gelöst, wenn es nur noch biologische Lebensmittel gäbe, denn dann wären diese 15 bis 20 Prozent günstiger. Doch ist so etwas überhaupt machbar? Sieben Jahre würde es durchschnittlich dauern, bis sich die Felder von der „Chemotherapie“ erholt hätten. Doch kann kaum ein Bauer so lange auf seine Ernte verzichten. Darüber hinaus löst sich damit nicht das ursprüngliche Problem: der Grund, weshalb Pestizide überhaupt entwickelt wurden.

Warum Pestizide?

Noch vor 150 Jahren hatte man auch in der westlichen Welt mit Hungersnöten zu kämpfen, weil Insektenschwärme die gesamte Ernte vernichteten. So gibt es Verfechter von Pestiziden, die deren Einsatz für lebensnotwendig halten. Doch sie lassen eines außer Acht: nämlich dass sich die Industrie eben auch auf anderen Bereichen weiterentwickelt hat. So hat man heute Mittel und Wege gefunden, Lebensmittel haltbarer zu machen und Engpässe in ertragsschwächeren Zeiten auszugleichen. Klar, dass man dann wiederum sicherstellen müsste, dass die angewandten Verfahren, Lebensmittel haltbarer zu machen, auch den Prinzipien der Ökologie entsprechen. Solange die Bauern aber nicht über den eigenen Tellerrand hinausschauen, bleibt dieser Entwurf nur Wunschtraum. Hier kommt wieder der Staat ins Spiel, der für die Ernteausfälle aufkommen müsste, um den Bauern einen nötigen Anreiz zu bieten. Bis dahin musst du für Biolebensmittel mehr ausgeben oder eben auf Bio-Schnäppchenjagd gehen.


Image: Valcho – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Übersäuerung: Der Einfluss von Säuren und Basen auf die Gesundheit

Ein ausgeglichener Säuren-Basen-Haushalt ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Doch wa…