Home Allgemeinwissen Leistungsstarkes Organ: die Haut

Leistungsstarkes Organ: die Haut

Die Haut ist nicht nur das größte und schwerste Organ des Menschen, sondern auch das vielseitigste. So schützt sie den Organismus vor äußeren Einflüssen und Krankheitserregern und erfüllt außerdem eine wichtige Funktion als Tastorgan. Erfahren Sie hier mehr über den Aufbau der Haut sowie über ihre Funktionsweise.










Die Haut: ein vielschichtiges Organ

Die Haut ist ähnlich einer Zwiebel aus mehreren Schichten aufgebaut: der Oberhaut, der Lederhaut und der Unterhaut. Alle drei gemeinsam bilden eine schlagkräftige und robuste Einheit. Die Oberhaut ist als äußerste, sichtbare Hautschicht in erster Linie dafür zuständig, den Menschen vor Krankheitserregern und Giften unterschiedlichster Art zu schützen. Auch das Melanin, welches die Haut vor schädlicher UV-Strahlung schützt, befindet sich in der Oberhaut. Zudem gewährleistet diese Hautschicht, dass keine Feuchtigkeit in den Körper eindringen kann. Sie besteht fast nur aus Hornzellen, die rund um die Uhr neu gebildet werden. Die Basalzelle spielt dabei eine besondere Rolle, da sie für die Regeneration abgestorbener Epithelzellen sorgt. In der unter der Oberhaut liegenden Lederhaut befinden sich neben Drüsen, Lymphbahnen und Adern auch die Haarwurzeln, während die Unterhaut hauptsächlich aus Bindegewebe und Fettzellen besteht.

Haare und Nägel

Die Haut schützt uns nicht nur vor Krankheitserregern und Umwelteinflüssen, sondern bildet auch Nägel und Haare aus. Die Haarwurzeln sitzen tief in der Haut, während der Haarschaft aus ihr herausragt. Haarwurzeln enden in einer Haarzwiebel, die gemeinsam mit dem umliegenden Bindegewebe den Haarfollikel bildet. Ein Kopfhaar hat eine Lebensdauer von durchschnittlich sechs Jahren. Dann wird von der Haarzwiebel ein neues Haar gebildet, welches das alte Haar aus der Haut herausschiebt, sodass es ausfällt. Bei Nägeln handelt es sich um dünne Platten aus Hornschuppen, welche die Haut an den Zehen- und Fingerenden schützen. Die Nägel wachsen ständig nach und spielen auch beim Tastempfinden eine wichtige Rolle, da sie bereits geringsten Druck auf die Fingerkuppen registrieren und die Information ans Gehirn weiterleiten.

Mehr als nur eine Hülle

Die menschliche Haut ist weitaus mehr als nur eine attraktive Hülle. Sie erfüllt lebensnotwendige Aufgaben und ist so empfindlich, dass bereits kleinste Berührungen wahrgenommen werden können. Umso wichtiger ist daher die richtige Pflege der Haut, damit unser größtes Organ gesund und funktionsfähig bleibt.

Bild: Jacek Chabraszewski – Fotolia

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Hai in Strandnähe: So verhalten Sie sich am besten

Die Angst vor Haien ist bei manchen Menschen so groß, dass sie beim Baden im Meer stets vo…