Home Technik LG W20-Serie: Die neuen TFT’s in 16:10 auf der CeBit 2009

LG W20-Serie: Die neuen TFT’s in 16:10 auf der CeBit 2009

Auf der CeBit präsentiert LG seine neueste Monitorgeneration. Die W20-Serie soll dank RGB-LED-Blacklight, IPS-Panel und ihrem 16:10 Format allen Ansprüchen gerecht werden.

Vor allem auf anspruchsvolle Grafikanwendungen professioneller Nutzer zielt der W2420R ab und erweitert damit das bereits sehr umfangreiche Monitorportfolio von LG erneut.

Laut LG ist die W20-Serie, welche die Koreaner gerade auf der CeBit 2009 in Hannover vorstellen, für Grafikanwendungen bis zur Druckvorstufe bestens geeignet. Die hard- und softwareseitige Farbkalibrierung ermöglicht zusammen mit einer Lichtschutzhaube ein Arbeiten ohne störende Fremdlichteinflüsse.

Eine perfekte und vor allem naturgetreue Farbwiedergabe (135 Prozent) ermöglicht das 24“ S-IPS Panel des W2420Rs mit RGB-LED-Blacklights und Wide Colour Gamut (WCG)  und deckt damit das gesamte Adobe RGB-Farbspektrum ab. Dank seines USB 2.0-Hubs für externe Geräte, seiner kurzen Reaktionszeit von 6 ms und einer Helligkeit von 250 cd/m² ist dieser Monitor das ideale Arbeitsgerät für alle grafischen Aufgaben.

Für Multimediaanwendungen bieten die Monitore W2420P und W2220P des Elektronikherstellers aus Korea beste Bedingungen. Sie erreichen eine Helligkeit von bis zu 400 cd/m² bzw. 300 cd/m² und sind mit einer Reaktionszeit von 5 Millisekunden ebenfalls für anspruchsvolle Grafikanwendungen optimal geeignet.

„Mit der W20-Serie bedienen wir sowohl Grafikeinsteiger als auch User mit professionellen Anforderungen.“ so beschreibt Nils Seib, der Manager für Public Relations von LG Electronics Deutschland GmbH. , die Qualitäten der neuen Monitore.

Generell bieten die Breitbildmonitore der W20-Serie eine überzeugend gute Bildqualität. Die Farbabweichungen im gesamten Blickwinkel von 178° lassen sich eindeutig als minimal bezeichnen. Dass die Monitore mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixel HD-fähig sind und über zwei HDMI-Eingänge verfügen, versteht sich für LG von selbst. Und auch sonst bietet das 16:10 Display erfreulich viel Platz. So lassen sich zwei DIN-A4-Seiten bequem nebeneinander darstellen oder das Display problemlos um 90° schwenken, so dass ein Dokument bildschirmfüllend im Hochformat bearbeitet werden kann.

Funktional und geradlinig, so lässt sich das Design der W20-Serie von LG in Mattschwarz und Silber bezeichnen. Sie passen auf jeden Schreibtisch und lassen sich dank der ausgeklügelten Ergonomie problemlos jeder Arbeitsposition anpassen.

Der professionelle TFT-Monitor W2420R ist ab Mai für 1.630 Euro erhältlich.
Die Monitore W2220P und W2420 werden erst ab Juli 2009 für 400 Euro mit 24 Zoll Bildschirmdiagonale und für 260 Euro in der 22er-Variante erhältlich sein.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…