Home Geisteswissenschaften Psychologie Mehr innere Zufriedenheit: Wege, die das Glück beflügeln

Mehr innere Zufriedenheit: Wege, die das Glück beflügeln

Mehr innere Zufriedenheit: Wege, die das Glück beflügeln

Mehr innere Zufriedenheit: Wege, die das Glück beflügelnAlltagssorgen und Stress sind an der Tagesordnung: Viele Menschen haben es verlernt, für die kleinen Dinge im Leben dankbar zu sein, sind irgendwie ständig unglücklich und können nicht zufrieden sein. Wiederum andere gehen strahlend durchs Leben, machen sich nicht ständig über alles Sorgen, freuen sich auch über Kleinigkeiten, grübeln nicht über die Vergangenheit.

Warum sind die Menschen so unterschiedlich, liegt das Talent zur Lebensfreude vielleicht in den Genen? Amerikanische Forscher haben entdeckt, dass Lebensfreude mathematisch zu berechnen ist. US-Psychologin Barbara Fredrickson, die sich jahrelang mit dem Thema Glück beschäftigt hat, bringt es kurz und knapp auf folgende Formel für eine feste, tiefe, innere Zufriedenheit: 3:1.

Drei Positive Ereignisse gegenüber einem schlechten

Die Formel besagt: Einem schlechten Erlebnis müssen (mindestens) drei positive Ereignisse gegenüberstehen. Dann würde die Rechnung aufgehen und sich ein positives, wohliges inneres Grundgefühl verbreiten. Nun ist es aber nicht purer Zufall, wenn drei positive einem negativen Ereignis gegenüberstehen. Man muss sich die positiven Erfahrungen auch suchen. Das bewusste Wahrnehmen von Glücksmomenten nennt Barbara Fredrickson „Flourishing“ (Erblühen), ein seelischer Wachstumsprozess für langfristig mehr Lebensfreude.

Es würde nicht darum gehen, negative Gefühle wie Angst, Trauer und Eifersucht generell zu meiden oder zu verdrängen, sondern eben darum, die schönen Ereignisse zu suchen.

Neugierig und dankbar durch die Welt

Jeder, der tagtäglich aufmerksam ist statt stumpf und müde, der dankbar und neugierig ist statt lustlos, der für Spaß und Genuss eine Gelegenheit sucht, statt einsam zu leben, der befinde sich auf dem Weg zu einer erblühenden Persönlichkeit, so die Glückspionierin. Das Thema Glück wird unter anderem auf idee für mich ausführlich behandelt.

Die Sinne müssen geschärft werden, um die vielen kleinen Glücksmomente als solche auch zu erkennen. Glück kann es schon sein, wenn man seine Lieblingsmusik zu Hause aufdreht. Glück kann bedeuten, die Joggingrunde gemeistert zu haben. Glück kann es sein, seine Kinder zu umarmen und zu drücken und Glück ist es auch, mit seiner Freundin einen Lachanfall zu bekommen. Wer diese kleinen Momente schätzt und genießt und dankbar annimmt, der ist wahrlich eine erblühende Person.


Image: Thinkstock / 479708447 / Wavebreak Media / Wavebreak Media Ltd

Werbung
Mehr laden
Load More In Psychologie
Comments are closed.

Mehr Wissen

Wie entsorge ich Öl und Fett am besten?

Im Abfluss der Küchenspüle landet nicht nur Abwasser: Lebensmittelreste gelangen ebenfalls…