Home Allgemeinwissen Mit dem Stealth WPC-500 in die Badewanne

Mit dem Stealth WPC-500 in die Badewanne

Manche PCs bestechen durch starke Leistung, andere durch ansprechendes Design oder platzsparende Verarbeitung. Der Stealth WPC-500 aber hat eine ganz andere Stärke: Da wo andere Computer durch einen Kurzschluss den Geist aufgeben und in den meisten Fällen eine Reparatur nötig haben, ist der Stealth voll und ganz in seinem Element, dem Wasser!

[youtube mZ67BwnN1Ls]

Der WPC-500 ist nämlich vollständig wasserdicht und verrichtet seine Arbeit im Wasser genauso gut wie an Land. Doch der Vorteil der Wasserresistenz ist auch zugleich der größte Nachteil des WPC-500. Man muss zum Beispiel auf ein CD- oder DVD-Laufwerk verzichten, da durch ein solches Wasser eindringen könnte. Desweiteren muss man auch die Leute enttäuschen, die in Gedanken schon im Pool ihre Lieblingsspiele zocken. Denn das ist auf Grund der leistungsschwachen Hardware, wie zum Beispiel Intels 1,6 Gigahertz Zweikern-Atom-Prozessor 330 nicht möglich. Zudem hat der Stealth PC nur 2 GB Arbeitspeicher und eine 80 GB Festplatte und ist, wenn man nur die Leistung betrachtet, mit einem Netbook zu vergleichen.

Ganz klar: Der Stealth WPC-500 gehört zu den Dingen, die kein Mensch braucht.
Zumindest nicht im privaten Gebrauch. Wer aber einen durch H2O geprägten Job hat und dort nicht auf einen PC verzichten will oder einfach nur einen  PC sucht, mit dem man in der Badewanne oder unter der Dusche im Internet surfen oder arbeiten kann, der kann hier mit gutem Gewissen zugreifen.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…