Home Technik Mitsubishi steigt bei der Rallye Dakar aus

Mitsubishi steigt bei der Rallye Dakar aus

Nun steigt auch Mitsubishi aus. Aus finanziellen Gründen wird die japanische Automarke bei der kommenden Rallye Dakar nicht mehr an den Start gehen. Kürzlich schmissen wegen der Wirtschaftskrise schon Honda, Subaru, Suzuki und Kawasaki das Handtuch im Motorsport.

Der Konzern Mitsubishi ließ in einer Pressemitteilung verlauten: „Der plötzliche Einbruch der Weltwirtschaft hat es für das Unternehmen notwendig gemacht, seine Reserven gezielter einzusetzen.“

Diese Bilder des Teams Mitsubishi sind nun Geschichte:

[youtube SxJrx9Pu-aQ]

Zwölf Mal hat das Team des viertgrößten japanischen Autoherstellers die berühmte Rallye Dakar gewinnen können. Mitsubishi hat von 2001 bis 2007 sogar siebenmal in Serie triumphiert. Jutta Kleinschmidt konnte sogar im Jahre 2001 im Mitsubishi als erste Frau und Deutsche die Rallye gewinnen. Für die Marke mit den drei Diamanten war die diesjährige Südamerika-Premiere eine Enttäuschung. Bestes Resultat war der siebte Platz der Tschechen Miroslav Zapletal und Tomas Ourednicek.

In so kurzer Zeit zieht sich nun also schon die fünfte Marke aus dem Rennsport zurück. Ist die Entscheidung der Fahrzeughersteller richtig oder sollten die Konzerne weiter als Prestige und Aushängeschild in den Motorsport investieren?

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Arbeitsschutz 4.0: Politik reagiert auf wachsende psychische Belastung

Das Arbeitsschutzgesetzt soll die Gesundheit der Beschäftigten schützen und jegliche Gefäh…