Home Allgemeinwissen Monopoly City Streets – Mit Google Maps die Strassen der Welt erwerben

Monopoly City Streets – Mit Google Maps die Strassen der Welt erwerben

Bei Monopoly City Streets handelt es sich vom Prinzip her um eine Online-Version des Brettspielklassikers aus dem Hause Hasbro. Dabei ist das Spielen kostenlos, denn es handelt sich um ein PR-Masche, die den Verkauf des Brettspiels aus dem Jahr 1933 ankurbeln soll.

Entsprechend erstaunt waren die Herausgeber von Monopoly City Streets denn auch, als sich innerhalb von wenigen Stunden beim Release am 9. September fast zwei Millionen User anmeldeten und die Server zum Zusammenbruch brachten. Mittlerweile wurden Server dazu gekauft, so dass das Multiplayer-Game flüssig läuft. Dabei soll das Spiel nur bis Ende Januar 2010 zur Verfügung stehen, eine reguläre Online-Version ist vorerst nicht geplant, glaubt man den Herstellern.

[youtube 4wQIPlaYPJo]

Im Gegensatz zum Brettspiel ist bei Monopoly City Streets die Anzahl der Spieler nicht begrenzt, denn gekauft werden können Strassen und Plätze weltweit. Partner von Hasbro ist Google mit einem von gefühlten unendlich vielen Anwendungen, nämlich Google Maps, so dass man Hotels, Häuser und sonstige Bauwerke wie Kläranlagen oder Bahnhöfe direkt in der mehr oder weniger realen Umgebung bewundern kann.

Dafür muss man sich den Bau jedoch erst einmal leisten können. Jeden Tag bekommt der Spieler 3 Millionen Dollar zum Verprassen, sprich Strassen zu kaufen und diese zu bebauen. Wie beim echten Monopoly kann auch mit anderen Spielern verhandelt werden, und ebenfall wie beim Original geht es nicht nur darum, selbst möglichst viel Geld anzuhäufen, sondern auch den anderen Spielern zu schaden. Zum Beispiel indem man seinen Konkurrenten ein Klärwerk vor das gerade gebaute Luxushotel baut und so die Mieteinnahmen, auf die der Hotelier bereits wartet, schmälert.

Weitere Gemeinsamkeiten zum Brettspiel Monopoly

Ebenfalls wie beim Brettspiel gibt es auch bei Monopoly City Streets Ereigniskarten, die positive und negative Folgen haben. Zum Leidwesen vieler registrierter Spieler überwiegen hier jedoch die Karten, bei denen saftige Geldstrafen zu bezahlen sind.

Fragt sich, wie lange es wohl dauern wird, bis der Verlag beschliesst, die Online-Variante doch am Leben zu erhalten, schliesslich hat sich unter anderem schon bei Second Life herausgestellt, dass hier jede Menge Geld zu verdienen ist – spätestens wenn die Immobilien nicht mehr für Monopoly-Dollar den Besitzer wechseln, sondern für echte Scheine. Entertainment ist anders!

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen

2 Kommentare

  1. xGuides

    22. September 2009 at 15:48

    Monopoly City Streets – Anleitung…

    http://www.xGuides.de stellt euch eine Video Anleitung zu Monopoly City Streets vor. Im Video könnt Ihr grob sehen wie alles in Monopoly funktioniert. Gezeigt wird wie man:
    – sich regestriert
    – Straßen kaufen
    – Straßen bebauen
    – Bonus Gebäude
    – Störer Ge…

  2. Cab

    22. September 2009 at 15:54

    Danke das du mein Video verlinkt hast.

Mehr Wissen

Jobsuche: Nie wieder Fehler bei der Bewerbung

Ob nach dem abgeschlossenen Studium oder dem plötzlichen Jobverlust: Wer Arbeit sucht, kom…