Home Allgemeinwissen Nappaleder – weicher und luxeriöser Herbsttrend

Nappaleder – weicher und luxeriöser Herbsttrend

Das besonders weiche Glattleder, ursprünglich benannt nach dem Nappa Valley in den USA, feiert gerade sein modisches Comeback und ist diese Saison in allen Farben und Formen in den Geschäften zu finden.

Nappaleder Calvin Klein©Flickr/avlxyz

Was ist überhaupt Nappaleder?

Nappaleder ist die allgemeine Bezeichnung für ein sehr weiches Leder aus Häuten verschiedener Tiere, das mit der Haarseite nach außen, also narbenseitig verarbeitet wird und daher glatt ist. Zu den verwendeten Tierarten gehören Rind, Ross, Kalb, Ziege, Schaaf, Lamm und Schwein. Bei der Herstellung wird das Leder komplett durchgefärbt, mit Deckfarbe zugerichtet und mit einem farblosen Finish versehen.

Sollte das Leder einmal nass werden, muss es langsam und gründlich trocknen, da es keine ausgesprochene Regenbekleidung ist.

Nappaleder als Herbst/Wintertrend

Leder ist bereits seit einigen Saisonen von den Designern zu einem der wichtigsten Trends auserkoren. Dabei wird besonders das weiche und angenehm auf der Haut tragbare Nappaleder gerne in den Kollektionen gezeigt.

Damen Lederjacken, Stiefelletten oder Damenstiefel aus der anschmiegsamen Haut, haben auch in anderen Jahren schon vermehrt ihren Weg in unsere Kleiderschränke gefunden, doch in diesem Jahr  dürfen wir uns über eine noch facettenreichere Auswahl freuen.

Von Balmains unglaublich sexy, schwarzen Lederröhren über Chloés braune Lederpants, A-Line Röcke und sogar Blusen bis hin zum Etuikleid und Trench Coat aus Nappa von dem spanischen Modelabel Loewe können wir uns diesen Herbst wie die Steinzeitmenschen in Felle hüllen.

Auch bei Trendlabels wir Zara konnte man bereits die ersten highwaisted Lederpants und Röcke aus dem edlen Material bewundern.

Wie trägt man den Nappaldertrend?

Angesagt sind klassische und edle Schnitte mit hübschen Details. Ein Etuikleid wirkt in diesem etwas verruchten Material schon sexy genug; ein Minkleid wäre einfach viel zu übertrieben. Bei den Accessoires reicht ein Statement Piece völlig aus. Bitte den Lederlock nicht unnötig aufmotzen, denn dieser verlangt schon allein jede Menge Aufmerksamkeit. Daher reicht roter Lippenstift als Farbklecks völlig aus.

Den Formen sind fast keine Grenzen gesetzt und auch farblich kann sich der Herbst auf Konkurrenz gefasst machen. Neben den klassischen Brauntönen und schwarz kommen die neuen Teile auch in lila, türkis und anderen auffälligen Nuancen daher. Diese sollten dann aber bitte mit einem gedeckten Restoutfit kombiniert werden, um richtig zur Geltung zu kommen.

Viel Wert wird auch auf hohe Qualität gelegt. Denn genauso wie die Zusammenstellung des Outfits, sollten auch die Einzelteile nicht billig aussehen.

Der Bikerlook ist ebenfalls überholt. Wo noch im letzten Jahr Bikerjacken der letzte Schrei waren, ist der Look in diesem Jahr erwachsen geworden und setzt auf klassische und edle Damenhaftigkeit mit dem versteckten Kick von Sexiness und Raffinesse.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Das Internet als Wissensspeicher

Seit Anbeginn der Menschheit lernen wir ständig dazu. Das ist natürlich, doch die Evolutio…