Home Technik Nokia Lumia mit Windows Phone vorgestellt

Nokia Lumia mit Windows Phone vorgestellt

Nokia hat am vergangenen Mittwoch die neuen Smartphones Lumia 800 und die erschwinglichere Variante des Lumia 710 vorgestellt. Beide nutzen als erste Nokia-Smartphones das Betriebssystem Windows Phone, dessen Einsatz lange auf sich warten ließ.

[youtube yEH7AahW30w]

Der finnische Telekommunikationsriese Nokia hat mit der Vorstellung des Lumia 800 und des Lumia 710 nicht nur seine neuesten Produkte, sondern auch einen Weg hin zum möglichen Aufschwung präsentiert. Denn der größte Handy-Hersteller der Welt hatte zuletzt mit sinkenden Verkaufs- und Umsatzzahlen zu kämpfen, doch CEO Stephen Elop ist zuversichtlich, dass dem Unternehmen mit den neuen Smartphones ein Neuanfang glücken kann.

Nokia Lumia 800 mit Windows Phone

Das Nokia Lumia 800 besticht auf den ersten Blick durch ein schlichtes, aber elegantes Design, das wahlweise in Schwarz, Fuchsia oder Cyan (ähnlich Türkis) daherkommt. Das 3,7 Zoll Display ist leicht gewölbt und mit der AMOLED Clear Black Technik ausgestattet. Dahinter verbirgt sich ein 1,4 Ghz Prozessor inklusive Hardware-Beschleunigung, der in Zusammenarbeit mit dem vorinstallierten Internet Explorer 9 für bequemes Surfen und einen einfachen Zugang zu sozialen Netzwerken sorgt.

Benutzerfreundlichkeit ist auch in der Organisation der Kontakte das wichtigste, hier lassen sich Gruppen so einfach wie möglich erstellen und verwalten. Für die richtige Bebilderung sorgt die 8-Megapixel-Kamera mit Instant-Share-Funktion und der Möglichkeit des HD-Video-Playbacks. Insgesamt verfügt das Lumia 800 über 16 Gigabyte internen Speicher sowie 25 Gigabyte freier SkyDrive-Speicher zum Lagern und Organisieren von Foto- und Audiodateien. Der deutsche Verkaufsstart ist für November geplant, das Nokia Smartphone wird in dieser Ausführung und ohne Vertrag voraussichtlich 499 Euro kosten.

Windows Smartphone Nokia Lumia 710

Die etwas erschwinglichere Variante ist das Lumia 710, das bereits ab 320 Euro zu haben sein wird, allerdings werden deutsche Kunden hierauf noch eine Weile warten müssen. Zunächst ist der Verkaufsstart in Hong Kong, Taiwan, Russland und anderen Staaten geplant, ab 2012 soll der Markt dann systematisch ausgeweitet werden.

Das Nokia Lumia 710 zeigt sich dank austauschbarer Rückencover mit fröhlichen Farben in einem lebhaften Design, das ebenfalls einen 1,4 Ghz Prozessor mit Hardware-Beschleunigung umschließt. Auch der Grafikprozessor ist derselbe wie beim Lumia 800, in Sachen Internet und Zugriff auf soziale Netzwerke steht das Smartphone seinem großen Bruder in Nichts nach. Abstriche machen muss man beim 3,7 Zoll WVGA-LCD-Display und der Kamera, die nur mit 5 Megapixeln daherkommt. Außerdem stehen dem User nur 8 Gigabyte interner Speicher zur Verfügung, eine Erweiterung ist hier nicht mehr möglich. Trotzdem dürfte das günstigere Smartphone für Viele eine akzeptable Alternative zum Oberklassemodell sein.

Mehr laden
Load More In Technik
Comments are closed.

Mehr Wissen

Bio hilft Technologien: Bienen inspirieren Kamerahersteller

Bei verschiedenen Lichtverhältnissen werden Farben bekanntlich anders wahrgenommen. Forsch…