Home Allgemeinwissen NX-PN7 von JVC – Doppelt hält besser?

NX-PN7 von JVC – Doppelt hält besser?

JVC hat eine neue Dockingstation für iPods und iPhones vorgestellt. Der Clou: In diesem Gerät kann man sogar zwei gleichzeitig einstecken. Ob das wirklich Sinnvoll ist?

Auf dem Markt gibt es mittlerweile unzählige Produkte, die man als Accessoire oder Erweiterung für Geräte aus dem Hause Apple kaufen kann. Für jede Anwendung sollte dementsprechend irgendwas zu finden sein.

Bild hier!

Nun hat JVC eine Dockingstation herausgebracht, die über zwei Steckplätze verfügt. So ist man in der Lage zum Beispiel einen iPod und ein iPhone gleichzeitig einzustecken.

Der Sinn liegt dann darin beide Geräte gleichzeitig aufladen zu können und darüber hinaus Medieninhalte wie Beispielsweise MP3s  über die integrierten Lautsprecher, die eine Leistung von insgesamt 10 Watt haben wiederzugeben. Zusätzlich sind dann noch ein Radio, ein Display mit Uhrfunktion und ein analoger Audioeingang verbaut.

Allerdings muss ich schon mal den Sinn dieser Geräte in Frage stellen. Die Idee mit dem Dual-Dock-Audiosystem scheint zwar eine ganz nette Idee zu sein, aber ist eigentlich auch nur ein Produkt in einer großen Reihe an Produkten, die eigentlich nicht den Anspruch eines guten Klangbildes gerecht werden können. Dafür ist das Audiosystem schlichtweg zu schwach und die Klangqualität zu gering. Und wenn man dann in der Produktbeschreibung unter „Sound Turbo“ liest, dass dabei satte Bässe herauskommen sollen, dann kann ich ehrlich gesagt nur schmunzeln.

Und auch wenn man sich das NX-PN7 von JVC lediglich in die Küche stellt, wird die Benutzung von beiden Dockingplätzen wohl eher die Ausnahme bilden.

Immerhin hat JVC auch ein wirklich eindrucksvolles Multimedia-System vorgestellt, dass man sicher auch mit einer Dockingstation erweitern kann. Das NX-BD3!

Wer dennoch von der Idee begeistert ist kann sich das Gerät für circa 150 Euro ab sofort zulegen.

Aber beschweren darf man sich danach nicht! 😉

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Nach Datenskandal: Kommt Facebook jetzt als Abo-Dienst?

Nachdem der Datenskandal bei Facebook bekannt wurde, bei dem die Firma Cambridge Analytics…