Home Naturwissenschaften Biologie Ohrgeräusche: Wie entsteht ein Tinnitus?

Ohrgeräusche: Wie entsteht ein Tinnitus?

Ohrgeräusche können die Betroffenen in einem erheblichen Umfang beeinträchtigen und können sogar zu Depressionen und Arbeitsunfähigkeit führen. Der so genannte Tinnitus ist weit verbreitet, wobei seine Ursachen jedoch nicht völlig geklärt sind.

<!–

Fest steht allerdings, dass zum Beispiel Stress, Entzündungen, Fremdkörper und Missbildungen der Gefäße für das Symptom verantwortlich sind. Typischerweise machen sich die Geräusche in Form von Pfeifen, Knacken, Brummen, Klopfen und ähnliches bemerkbar.

Ohrgeräusche – Wiederkehrende oder anhaltende Wahrnehmung eines Geräusches

Bei Ohrgeräuschen bzw. einem Tinnitus handelt es sich um eine anhaltende bzw. wiederkehrende subjektive Wahrnehmung eines Geräusches, wobei keine äußere akustische Stimulation erfolgt. Ein objektiver Tinnitus hingegen versteht man Ohrgeräusche, die auch auch von anderen Personen mittels bestimmter Geräte wahrgenommen werden können.

Die Geräusche objektiver Art entstehen durch im Körper befindliche Schallquellen, die nahe des Innenohrs liegen. Dies können zum Beispiel Gefäßveränderungen oder Muskelverkrampfungen sein. Mediziner unterscheiden je nach Dauer der Ohrgeräusche drei verschiedene Formen des Tinnitus (akute, subakute und chronische Form).

Was löst den Tinnitus aus?

Die Zahl der Gründe ist sehr groß. Neben den bereits erwähnten Ursachen können auch Hirntumore, Hirnhautentzündungen, Bluthochdruck, Alkoholvergiftungen und Schizophrenie für die Ohrgeräusche verantwortlich sein.

Die subjektive Form des Tinnitus trifft in der Regel Menschen, die viel Stress ausgesetzt sind. Zudem kann diese Form durch den Hörnerv ausgelöst werden, allerdings ist sich die Wissenschaft noch nicht über den genauen Vorgang einig.

Das Gehör – Auditive Wahrnehmung

Das Gehör ist ein sehr feinsinniges System, dass im Fall einer Beeinträchtigung zu großen Problemen führen kann. Während der 17. SSW entwickelt sich das kindliche Gehör, wodurch das ungeborene Kind nun die ersten Geräusche wahrnehmen kann.

Im Verlauf der Zeit ist das Ohr mitunter schwerem Lärm ausgesetzt, was unter Umständen die Ohrgeräusche auslösen kann. So sollten bei einem Disco- oder Konzertbesuch stets Ohrenstöpsel getragen werden, um das Ohr bestmöglich zu schützen. Weiterhin können Entspannungstherapien einen positiven Einfluss auf Stress haben, wodurch die Ausbildung eines Tinnitus verhindert werden kann. Generell sollte auf die Gesundheit geachtet werden und alle unnötig Stress verursachenden Komponenten beseitigt werden.

Mehr laden
Load More In Biologie
Comments are closed.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…