Home Allgemeinwissen Pech im Spiel, Glück in der Liebe – an diesem Sprichwort ist was dran

Pech im Spiel, Glück in der Liebe – an diesem Sprichwort ist was dran

Pech im Spiel, Glück in der Liebe - an diesem Sprichwort ist was dran

Wer kennt es nicht, das viel bemühte und oft wiederholte Sprichwort „Pech im Spiel, Glück in der Liebe“. Ebenso häufig wurde allerdings auch die Frage nach der Wahrheit in diesem Satz gestellt und dabei insgeheim gehofft, dass beides zu haben ist. Der Mensch sucht nach Erfüllung und dem Sinn des Seins, so lange es ihn gibt. Die Suche nach Liebe und Glück ist wahrscheinlich von Anfang an dabei, das Spiel gesellte sich als Mittel zum Zweck erst im Laufe der Evolution dazu.

Um Haus und Hof gespielt

Auf der unentwegten Suche nach einem Leben wie im Paradies fand sich eine Liebe. Das war gewiss, denn eine andere Weisheit versprach, dass auf jeden Topf ein Deckel passe. So blieb einzig die Suche nach dem Glück und die bekam, mit der Einführung der Silberlinge und Goldtaler eine greifbare Komponente, die sich obendrein spielend vermehren ließ – Geld. Fortan war die Suche nach dem Glück eng verbunden mit der Suche nach dem Geld und wer viel Glück haben wollte, brauchte viel Geld. Die Erfindung des Spiels um Geld und noch mehr Geld war eine Frage der Zeit und brachte schnell eine andere Gesetzmäßigkeit hervor: Wer gewann, der verlor auch. So mancher Narr hat wohl auf der Suche nach einem sorgenfreien Leben sein Hab und Gut verspielt und damit sein treues Eheweib in die Flucht getrieben und zugleich die Liebe verspielt.

Geld regiert die Welt

Das Sprichwort, dessen Ursprung nicht eindeutig bewiesen ist, stammt aus der Vergangenheit und ist doch aktueller denn je. Auch heute noch sind die Menschen auf der Suche nach dem Glück und nach dem Geld. Sie arbeiten lang und hart, investieren enorm viel Zeit und Kraft und pokern hoch, um am Ende des Tages den Verdienst zu errechnen. Zeit, die für die Muße der Liebe und ein vergnügliches Leben zu zweit häufig fehlt. So ist die Jagd nach dem glücklich machendem Geld mit der erfüllten Liebe scheinbar nicht vereinbar. Und es ist schwer, die Hatz zu stoppen und umzukehren. Denn Spiel, Glück und Geld haben beträchtliches Suchtpotential. Dennoch müssen, auf der Suche nach der Wahrheit um Liebe, Glück und Geld, verschiedene Perspektiven betrachtet werden. Denn wenn das Geld geht, geht laut einem anderen Sprichwort mit wahrem Kern auch die Liebe. Um dem entgegenzuwirken, gibt es verschiedene Strategien, um sein Geld zu vermehren. So kann man zum Beispiel an einer Lotterie teilnehmen. Weitere Infos hierzu erhalten Sie auf der Seite von SKL Boesche.

Die Definition von Glück

Für viele ist der Satz ein kleiner Hoffnungsschimmer, ein Trost mit einem Augenzwinkern. Wenn nicht das eine, dann das andere. Und keiner muss sich ernsthaft Sorgen machen, dass nach dem gewonnenen Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel der Partner das Weite sucht. Dennoch haben Sprichwörter, ähnlich wie Märchen, einen realen Ursprung und einen Bezug zur Wirklichkeit und es lohnt sich hin und wieder darüber nachzudenken. Letztendlich liegt die Wahrheit in der Bestimmung von Glück und die ist bekanntlich so verschieden, wie die Menschen selbst.

Bildquelle: Thinkstock, DigitalVision, 200325572-001, Michael Blann

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Wie entsorge ich Öl und Fett am besten?

Im Abfluss der Küchenspüle landet nicht nur Abwasser: Lebensmittelreste gelangen ebenfalls…