Home Allgemeinwissen Philips Wireless Music Center & Station – Luxus für Vielhörer

Philips Wireless Music Center & Station – Luxus für Vielhörer

Wer beim Musik hören nicht auf Luxus verzichten möchte, muss das auch nicht. Dank dem Wireless Music Center WACS7500/12 und dem Vorgänger WACS7000/12 kann man seine Musik stilvoll im ganzen Haus oder der großen Wohnung hören.

Da hat sich Philips wirklich was einfallen lassen. Erfahrungsgemäß ist die Soundanlage in einer größeren Wohung oder einem Haus auf ein Zimmer festgelegt. Wer also den Raum verlässt wird seine Lieblings-Musik nur noch recht dumpf wahrnehmen. Das ist sehr ärgerlich für Leute die gerne viel Musik hören und auf den richtigen Sound nicht verzichten wollen.

Damit muss man aber zum Glück nicht leben, denn die WACS-Serie ist eine Wireless-Music-System. Es besteht aus einem Center, auf dem die Musik abgespielt und gespeichert beziehungsweise initialisiert wird und der Station die wireless mit dem Center verbunden ist.

Das Streaming erfolgt hier über W-Lan und bewirkt, dass man überall in seiner Wohnung in der Lage ist Musik zu hören. Sofern eine Station sich im Raum befindet kann man also Musikstücke abfragen, die auf der 80 Gigabyte Festplatte vom Center gespeichert sind.

Hier gibt es verschiedene Modi. Man kann gleichzeitig an allen Stationen das Selbe spielen lassen oder man benutzt „Music Follow Me“, damit man je nach Aufenthaltsort seine Musik hört. Es gibt aber auch die Möglichkeit, dass jede Station zeitgleich einen anderen Titel abspielt. Dies nennt Philips, „My Room, My Music“.

Und es kann noch mehr! Rippen von CDs auf MP3, sowie abspielen desselben und anderen Formaten wie WMA oder PCM. Man kann sich die Musikdateien vom Computer über Ethernet auf das Gerät laden oder einfach ein Plug und Play fähiges Gerät über USB anschließen. Und wem das alles zu viel Aufwand ist, kann auch das klassische UKW-Radio anschalten.

[youtube WNfx-I5CKd8]

Für Übersicht sorgt das großzügige Display, das alle wichtigen Informationen zu dem aktuellen Stück aufzeigt.

Auch das Sounderlebnis sollte ausreichend sein. Allerdings sollte man nicht zu hohe Ansprüche stellen, denn immerhin hat so ein Center beziehungsweise eine Station lediglich zwei Sound Panels und einem Subwoofer integriert.

Für normale Benutzung ist das Soundsystem auf jeden Fall gut geeignet.

Der versierte Leser wird sich jetzt fragen: „Ja und wo ist der Unterschied zwischen 7500 und 7000?“

Das neue Modell – der WACS7500/12 – besitzt neben einem veränderten Design auch die Möglichkeit Internetradio zu streamen. Das klingt im ersten Moment nach wenig, aber das ist es eigentlich nicht, denn die meisten Unterschiede liegen in den technischen Details, die ich jetzt nicht alle aufführen möchte.

Fazit:

Ich finde, dass diese Geräte wirklich eine schöne Sache und definitiv sehr elegant sind. Allerdings ist der Spaß auch nicht unbedingt der billigste. Denn das neue Modell kostet circa 1000 Euro und das Alte circa 700 Euro. Wie schon erwähnt ist da aber nur eine Station dabei. Das heißt, dass nur 2 Räume damit bedient sind.

Wer mehr will, muss auch hier ein wenig mehr aufwenden.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Weniger Stress im Alltag – so klappt es mit der Entspannung

Unser Alltag ist voll von Terminen und Aufgaben – oft bleibt kaum genug Zeit, einfach mal …