Home Allgemeinwissen Quälender Schmerz: Das sollten Sie über Ihren Rücken wissen

Quälender Schmerz: Das sollten Sie über Ihren Rücken wissen

Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit: Jeder sechste Deutsche leidet an chronischen Schmerzen im Rücken, 80 Prozent der Bevölkerung leiden zeitweise darunter. Die Ursachen für die Schmerzen sind vielfältig. Deshalb gibt es auch keine einfache Antwort auf die Frage, wie man die Schmerzen mildern kann. Manchmal helfen schon schonende Mittel wie Wärmepflaster, andere Schmerzen müssen mit Medikamenten behandelt werden.

Mischung aus körperlicher Unterforderung und Stress

Die Abnutzung des Knochenapparats und die Überlastung der Rückenmuskulatur können bei schwer arbeitenden Menschen im Baugewerbe oder in der Landwirtschaft zu Schmerzen führen. Doch immer öfter ist nicht Überlastung, sondern körperliche Unterforderung die Ursache für die Entstehung von Schmerzen im Rücken. Durch mangelnde Bewegung bilden sich die Muskeln zurück – vor allem die Rückenmuskeln sind nicht mehr in der Lage, dem Rücken genügend halt zu geben. Stress im Beruf und in der Schule tragen oft zu einer weiteren Schwächung der Muskulatur bei, denn dieser erhöht die Muskelspannung – die Muskeln neigen zur Verhärtung. Diese Kombination aus körperlicher Unterforderung und Stress hat oftmals sehr schmerzhafte Folgen.

Es müssen nicht immer starke Medikamente sein

Um die Schmerzen Im Rücken zu behandeln und bestenfalls zu beheben, gibt es viele Möglichkeiten und Therapieformen. Gerade bei chronischen Rückenschmerzen haben sich seit geraumer Zeit Wärmepflaster (mehr Informationen dazu auf www.abc-pflaster.de) bewährt. Sie tragen zur Entspannung der Rückenmuskulatur bei, ohne den Körper durch Medikamente zu belasten. Bei akuten Schmerzen kann man es aber auch mit einem Eisbeutel probieren. Denn auch Kälte wird bei vielen Menschen sehr erfolgreich gegen die Schmerzen im Rücken angewandt. Bei stärkeren Schmerzen ist ein Schmerzmittel meist unverzichtbar. In Absprache mit dem Arzt sollten Dosierung und Anwendungsdauer jedoch begrenzt werden, um unerwünschte Nebenwirkungen zu vermeiden.

Natürliche Bewegung hilft

Sehr oft kann schon durch eine Änderung des Verhaltens der Schmerz im Rücken bekämpft werden. Auf einem hochwertigen Schreibtischstuhl kann man den Rücken schonen. Wer bei der Arbeit öfter aufsteht und sich bewegt, kräftigt die Muskeln. Ein einfacher Trick: Wenn der Drucker nicht neben dem Arbeitsplatz steht, sondern ein paar Meter weiter in der Ecke des Büros, dann hilft bereits diese Bewegung, den Rücken zu stärken.

Image: Thinkstock, Lightwavemedia, Wavebreakmedia Ltd

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

So findest du einen sicheren Lottoanbieter

Das klassische Lotto ist nach wie vor das beliebteste Glücksspiel Deutschlands. Woche für …