Home Allgemeinwissen Revierderby das Highlight am 4. Spieltag der Saison 08/09

Revierderby das Highlight am 4. Spieltag der Saison 08/09

Der vierte Spieltag der Fußball-Bundesliga wurde vor allem durch das spannende Revierderby geprägt. In einer bis zur letzten Minute spannenden Partie verspielte Schalke 04 eine 3:0 Führung im Dortmunder Signal – Iduna – Park.

66 Minuten lang mussten die Dortmunder Fans mit ansehen, wie sich die blau weißen Fans im Auswärtsblock freuten, aber dann stemmte sich ihre Mannschaft gegen die drohende Niederlage und wurde am Ende belohnt.
Der eingewechselte „Rückkehrer“ Alexander Frei wurde zum Matchwinner und bereitete das Anschlusstor (67.) durch Subotic mit seiner Ecke vor. In der 71. Minute traf er selbst, mit einem Sonntagsschuss, zum 2:3 in den Winkel. Die Ereignisse überschlugen sich. Zunächst sah Pander die Gelb-Rote, anschließend Fabian Ernst nach einer brutalen Attacke die Rote Karte. Die Schalker kämpften und als alles nach einem knappen Erfolg aussah, bekamen die Borussen einen höchst umstrittenen Handelfmeter zugesprochen, den Frei in der 89. Minute zum 3:3 Endstand verwandelte.
Beide Teams bleiben ungeschlagen und setzen sich in der oberen Tabellenhälfte fest.

Der HSV steht erstmals seit 9 Jahren wieder an der Tabellenspitze, nachdem sie einen 0:2 Rückstand umbogen und im heimischen Stadion mit 3:2 gewannen. Auch die Bayern haben ihr ersten Spiel unter Jürgen Klinsmann gewonnen und fertigte den 1. FC Köln mit 3:0 ab. Auch der Kölner Jung Podolski traf, konnte sich darüber aber nur wenig freuen.

Werder Bremen konnte mit dem 3:0 gegen Cottbus auch endlich den ersehnten ersten Saisonsieg verbuchen und feierte damit eine gelungene Generalprobe für den ersten Champions- League Auftritt am Dienstag.

Die Berliner Hertha brachte sich selbst um den Lohn. Bereits nach 44 Sekunden lagen die Berliner im heimischen Olympiastadion zurück. Ricardo Costa hatte die Wolfsburger mit dem schnellsten Treffer dieser Saison in Führung gebracht, den Gojko Kacar erst in der 56. Minute ausgleichen konnte. Vor 38.921 Zuschauern erzielte der Brasilianer Cicero das 2:1, ehe Sascha Riether mit seinem 2:2 wenigsten einen Punkt für den VFL rettete. Der Kroate Pantelic vergab dazu in der 62. Minute auch noch einen Handelfmeter.

Die TSG Hoffenheim und der VFB Stuttgart trennten sich torlos.

In den beiden Sonntagsspielen der Fußball-Bundesliga gab es folgende Partien: Hannover gegen Gladbach 5:1 und Bochum gegen Bielefeld 2:0.

Der erste Sieg für Hannover und gleichzeitig auch die ersten Tore. Schlaudraff und Huszti treffen doppelt und helfen den 96ern damit aus der Krise.

Wann das Freitagsspiel der Frankfurter Eintracht gegen den KSC nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

Nun können sich aber die deutschen Europapokalteilnehmer nicht lange ausruhen, denn für Hertha und Schalke geht es bereits am Dienstag im UEFA-Cup weiter.

Mehr laden
Load More In Allgemeinwissen
Comments are closed.

Mehr Wissen

Digitale Dörfer gehen ans Netz

Mit dem Schlüsselbegriff Digitalisierung verbindet man oft bedeutende Entwicklungen u…